Yahoo "formt um": 2000 Mitarbeiter müssen gehen

Logo, Suchmaschine, Yahoo Bildquelle: Yahoo
Der Internetkonzern Yahoo hat eine grundlegende Neuordnung seiner internen Strukturen bekanntgegeben. Im Zuge der "Umformung" des Unternehmens verlieren gut 2000 Mitarbeiter ihre Jobs.
Yahoo reagiert nach Angaben von Firmenchef Scott Thompson auf die Veränderungen des Marktes und will dadurch "kleiner, flinker und profitabler" werden. Letztlich soll Yahoo durch die Entlassungen besser in der Lage sein, die für einen Erfolg im Web nötigen Innovationen umzusetzen.

Thompson zufolge will man sich wieder auf das Kernziel des Unternehmens konzentrieren, nämlich Nutzer und Werbetreibende an die erste Stelle zu setzen. Yahoo verspricht sich von den Entlassungen Einsparungen in Höhe von 375 Millionen Dollar pro Jahr. Aktuell hat der Suchmaschinenbetreiber mit sinkenden Einnahmen durch das Erstarken von Konkurrenten wie Google und Facebook zu kämpfen.

Marktbeobachter sehen die Stellenstreichungen bei Yahoo allerdings äußerst skeptisch. Analysten zufolge sei es unmöglich, durch Entlassungen langfristig die Profitabilität zu steigern. Stattdessen benötige Yahoo konkrete Pläne und Maßnahmen, um zukünftiges Wachstum zu erzielen. Ende 2011 hatte Yahoo insgesamt rund 14.000 Mitarbeiter in aller Welt. Logo, Suchmaschine, Yahoo Logo, Suchmaschine, Yahoo Yahoo
Mehr zum Thema: Yahoo
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:40 Uhr SP/Silicon Power 64GB Jewel J80 USB-Stick/Flash Laufwerk 3.0 Metall kappenlos für Windows / Mac - Titan- Zink-Legierung
SP/Silicon Power 64GB Jewel J80 USB-Stick/Flash Laufwerk 3.0 Metall kappenlos für Windows / Mac - Titan- Zink-Legierung
Original Amazon-Preis
29,11
Im Preisvergleich ab
24,84
Blitzangebot-Preis
23,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,82

Yahoos Aktienkurs in Euro

Yahoos Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden