Anonymous: Vorratsdatenspeicherung mal anders

Anonymous, österreich, anonaustria Bildquelle: Anonymous
Aus Protest gegen die geplante Vorratsdatenspeicherung in Österreich will Anonymous auf einen großen Politik-Skandal aufmerksam machen. Im Nachbarland tritt die Vorratsdatenspeicherung am 1. April dieses Jahres in Kraft. Anonymous Austria hat nun angekündigt, an diesem Tag brisante Details aus den Kreisen der Polizei und der Politik öffentlich zugänglich zu machen. Aus diesem Grund haben Mitglieder der Aktivistenbewegung selbst eine Überwachung im Rahmen der Operation "PitDog" durchgeführt.

Dadurch konnte man an zahlreiche Daten gelangen, die - möglicherweise nicht nur - Österreich erschüttern werden, schreibt die 'Kleinezeitung'. Um an die besagten Informationen kommen zu können, hat Anonymous Austria angeblich über mehrere Monate hinweg die E-Mail-Accounts von Spitzenpolitikern des Landes überwacht.

Alle dabei gewonnenen Erkenntnisse, zu denen teilweise auch illegale Machenschaften gehören sollen, will man am 1. April als Resultat der eigenen Vorratsdatenspeicherung mit der Öffentlichkeit teilen. Erwartet werden überdies Informationen über eine Überwachung von österreichischen Journalisten durch den Verfassungsschutz. Anonymous, österreich, anonaustria Anonymous, österreich, anonaustria Anonymous
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren91
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr Samsung 40 Zoll Curved Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 40 Zoll Curved Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
579,99
Im Preisvergleich ab
555,00
Blitzangebot-Preis
519,99
Ersparnis zu Amazon 10% oder 60

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden