Android-Handy von Panasonic erscheint im April

Smartphone, Android, Panasonic Bildquelle: Panasonic
Das Smartphone Eluga, mit dem Panasonic auf den Smartphone-Markt zurückkehrt, hat einen Erscheinungstermin: Der japanische Hersteller hat die Veröffentlichung des Geräts für April angekündigt.
Kleiner Wermutstropfen beim Start: Das Eluga wird zunächst mit Android 2.3.5 ("Gingerbread") ausgeliefert, Android 4.0 ("Ice Cream Sandwich") soll aber spätestens im Sommer nachgereicht werden. Die Auslieferung des Geräts selbst war ursprünglich in Europa für den März angekündigt. Eine weitere Verzögerung ist aber eher nicht zu erwarten, da das Smartphone bereits fertig ist und in Japan definitiv am 29. März erscheinen wird. Panasonics Android-Smartphone-PrototypDas Panasonic Eluga will vor allem mit seiner Wasserfestigkeit punkten Auch die deutsche 'Webseite' zum Gerät ist inzwischen freigeschaltet, dort finden sich auch die wichtigsten Spezifikationen des 4,3-Zoll-Geräts: Als Display-Technologie kommt qHD-OLED zum Einsatz, die Auflösung beträgt 960 × 540 Pixel.

Der mit 1 GHz getaktete Dual-Core-Prozessor (OMAP 4430) kommt aus dem Hause Texas Instruments, als Arbeitsspeicher steht ein Gigabyte bereit. Der interne Speicher beträgt insgesamt acht Gigabyte, auf rund 4,3 GB kann der Nutzer effektiv zugreifen.

Panasonics Android-Smartphone-PrototypPanasonics Android-Smartphone-PrototypPanasonics Android-Smartphone-PrototypPanasonics Android-Smartphone-Prototyp

Das Eluga ist 7,8 Millimeter dünn und wiegt 103 Gramm. Der (eingebaute, also nicht auswechselbare) Akku hat eine Kapazität von 1150 mAh, laut Hersteller sind damit bis zu 240 Minuten Sprechzeit und an die 300 Stunden Standby möglich. Die Kamera auf der Rückseite erlaubt Bilder mit einer Auflösung von acht Megapixeln.

Vermarktet wird das Gerät vor allem mit seiner Wasserfestigkeit und Staubresistenz: Das Eluga erfüllt den internationalen IP57-Standard, das bedeutet, dass es bei einer Dauer von 30 Minuten bis zu einem Meter Tiefe wasserdicht ist. Der Staubschutz ist definiert durch Resistenz gegen 75 Mikrometer große Partikel bei maximal acht Stunden Dauer.

Offiziell hat Panasonic bisher keinen Preis genannt, im 'WinFuture-Preisvergleich' bekommt man das Gerät ab etwa 380 Euro. Zudem erscheint bei der Verfügbarkeit gleich mehrfach das Datum 27. April, weshalb man annehmen kann, dass dies generell der europäische Erscheinungstermin ist. Smartphone, Android, Panasonic Smartphone, Android, Panasonic Panasonic
Mehr zum Thema: Android
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Tipp einsenden