Datenverluste: Mehr Hacktivismus als Cybercrime

Internet, Hacker, Laptop, Illegal Bildquelle: wellnews.ru
Der so genannte Hacktivismus stellt inzwischen eine größere Gefahr für die Integrität von Kundendaten bei Unternehmen dar, als Angriffe von gewöhnlichen Kriminellen. Das geht aus einer aktuellen Studie hervor, die der US-Telekommunikationskonzern Verizon veröffentlichte.
Demnach gingen Firmen im vergangenen Jahr mehr Daten durch Hacktivismus, also Hacks mit politischem Hintergrund, verloren, als durch Cybercrime, bei der es den Tätern vor allem darum geht, mit den gewonnenen Informationen Geld zu verdienen.

Für die Studie wurden mit Unterstützung von Polizeibehörden in mehreren Ländern und verschiedenen betroffenen Unternehmen 855 Vorfälle untersucht, die sich weltweit ereigneten. Betroffen waren dabei insgesamt 174 Millionen Datensätze. Dabei zeigte sich, dass 58 Prozent der Datenverluste auf das Konto von Hacktivisten gehen.

"Während die gute alte Gier und Habsucht weiterhin die wichtigsten Triebkräfte sind, spielen inzwischen auch ideologische Auseinandersetzungen und auch schlichte Schadenfreude eine sehr große Rolle", so das Fazit der Untersuchung. Wie schon bei ähnlichen Studien in den vergangenen Jahren, kam man aber zu dem Schluss, dass die meisten Attacken erfolgreich hätten verhindert werden können, wenn sich die verantwortlichen Techniker an die grundlegenden Regeln zur Systemsicherheit gehalten hätten.

Immerhin 96 Prozent der Attacken wurden nicht mit besonders ausgeklügelten Maßnahmen durchgeführt. Meist genügte es den Angreifern, bekannte Sicherheitslücken auszunutzen oder zu einfache Passwörter zu erraten. Trotzdem liege die Hauptverantwortung bei jenen, die bewusst gegen Gesetze verstoßen, hieß es.

Einiger Schaden hätte auch verhindert werden können, wenn die sensiblen Systeme einer regelmäßigen und tiefgehenden Kontrolle unterliegen würden. So wurden 85 Prozent der Hacks erst nach Wochen oder Monaten erkannt. 92 Prozent der Attacken wurden außerdem nicht vom IT-Personal der betroffenen Firma erkannt, sondern es bedurfte externer Sicherheitsspezialisten oder der Veröffentlichung durch die Täter. Internet, Hacker, Laptop, Illegal Internet, Hacker, Laptop, Illegal wellnews.ru
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
12,98
Im Preisvergleich ab
10,95
Blitzangebot-Preis
7,59
Ersparnis zu Amazon 42% oder 5,39

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden