Google Mail: Die Spam-Einstufungen werden erklärt

Gmail, Google Mail, mailing Bildquelle: Google
Werden beim E-Mail-Dienst von Google bestimmte Nachrichten als Spam eingestuft, so hat dies natürlich einen bestimmten Grund. Nähere Informationen zur Spam-Einstufung möchte Google künftig mit den Nutzern teilen.
Bisher war es nicht unbedingt lückenlos klar, aus welchen Gründen bestimmte E-Mails bei Google Mail als Spam eingestuft wurden. Daran wird sich nun etwas ändern, schreibt Ela Czajka, die beim US-amerikanischen Internetkonzern tätig ist, auf dem offiziellen Blog zu Google Mail. Google Mail Spam-EinstufungWarum bestimmte Mails als Spam markiert wurden Den dort getroffenen Angaben zufolge sind die Fähigkeiten des Spamfilters von Google Mail in den Kreisen der Nutzer sehr beliebt und werden besonders an diesem Dienst geschätzt. Wieso bestimmte Nachrichten als Spam markiert werden, will Google die Nutzer künftig wissen lassen.

Verdeutlicht wird dies mit den zugehörigen Screenshots. Im oberen Bereich einer jeden Nachricht wird Google einen eindeutigen Hinweis auf den Grund für die Spam-Einstufungen geben. Berücksichtig werden hierbei verschiedene Faktoren.

Die Systeme von Google informieren die Nutzer zum Beispiel darüber, dass die jeweilige elektronische Post einen Virus enthalten könnte oder vom Spam-Filter als unerwünschte Post erkannt wurde. Gmail, Google Mail, mailing Gmail, Google Mail, mailing Google
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr Logitech G213 Prodigy Gaming Tastatur mit RGB-Beleuchtung (QWERTZ German Layout)
Logitech G213 Prodigy Gaming Tastatur mit RGB-Beleuchtung (QWERTZ German Layout)
Original Amazon-Preis
75,48
Im Preisvergleich ab
64,65
Blitzangebot-Preis
61,66
Ersparnis zu Amazon 18% oder 13,82

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden