Samsung könnte das Galaxy S3 auf April vorziehen

Samsung, Samsung Galaxy S3, Fake Bildquelle: Fake
Seit Wochen schon brodelt die Gerüchteküche zum Thema Samsung Galaxy S3: Offizielle Informationen zum lang erwarteten nächsten Android-Flaggschiff des koreanischen Herstellers gibt es aber kaum.
Nun hat sich aber mit Kim Young-Ha jemand zu Wort gemeldet, der es wissen sollte: Der Präsident des chinesischen Geschäftsbereichs von Samsung hat vor Journalisten in Peking gesagt, dass der bisher für Mai geplante Start des Galaxy S3 unter Umständen auf April vorgezogen werden könnte.

Das berichtet das US-Technik-Blog 'The Verge' unter Berufung auf gleich mehrere koreanische Medien, die beim Gespräch mit Kim Young-Ha vor Ort waren. Der April-Termin wurde bereits Anfang März genannt, der südkoreanische Hersteller dementierte diesen aber damals sogleich.

Die neuerlich Nennung eines April-Termins fiel, als es um die Strategie Samsungs am chinesischen Markt ging: Kim Young-Ha sagte, dass das Unternehmen im bevölkerungsreichsten Land der Erde künftig aggressiver werden will, um den Marktanteil weiter zu vergrößern. Erreichen will man das unter anderem mit einer vorgezogenen Veröffentlichung des Galaxy S3.

Eine offizielle Bestätigung aus dem Samsung-Hauptquartier gibt es hierzu zwar keine, Kim Young-Ha ist aber der erste (namentlich bekannte) Samsung-Vertreter, der eine Stellungnahme zum Start des Samsung Galaxy S3 abgegeben hat. Samsung, Samsung Galaxy S3, Fake Samsung, Samsung Galaxy S3, Fake Fake
Mehr zum Thema: Samsung Galaxy S8
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren31
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden