Pinkel-Foto: Klage gegen Google wurde abgelehnt

Auto, Street View, Streetside Bildquelle: Douglas Maas / Geograph
Ein französisches Gericht hat die eingereichte Anklage eines Mannes abgelehnt, der auf einem Bild des Kartendienstes Street-View von Google beim Urinieren in seiner Einfahrt mehr oder weniger zu erkennen ist.
Der Betroffene fühlte sich an dieser Aufnahme, welche die Kameras von Google angefertigt haben, so stark gestört, dass er gegen den US-amerikanischen Internetkonzern vor Gericht gezogen ist. Von Google wollte der Franzose 10.000 Euro Schadensersatz. Zudem sollte das Bild aus Street View entfernt werden. Street View Pinkel-FotoPinke-Foto - Quelle: KSL.com Die bei dem Gericht eingereichte Beschwerde wurde nun jedoch abgelehnt, da sich diese an Google Frankreich richtete und nicht gegen die Hauptstelle des US-amerikanischen Internetkonzerns.

Anstelle der verlangten Schadensersatzzahlung muss der Franzose nun selbst in die Tasche greifen und die Anwaltskosten von Google Frankreich begleichen. Diese summierten sich auf 1.200 Euro, wie das Online-Portal 'The Local' berichtet.

Auf dem zugehörigen Bild ist der Franzose selbst nicht direkt zu erkennen, da Google bei Street View dafür sorgt, dass Gesichter unkenntlich gemacht werden. Die Aufnahme, die den Mann seinen eigenen Angaben zufolge zur Witzfigur in der Gemeinde machte, wurde Anfang März aus dem Angebot des Kartendienstes entfernt. Auto, Street View, Streetside Auto, Street View, Streetside Douglas Maas / Geograph
Mehr zum Thema: Google Street View
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren39
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden