ASUS plant neue, günstigere Ultrabooks mit Full HD

Der taiwanische Hardwarehersteller ASUS will im Zuge der Einführung der neuen "Ivy Bridge" Prozessorarchitektur von Intel eine Reihe von neuen Ultrabooks auf den Markt bringen. Mit einigen Modellen sollen die Einstiegspreise dabei kräftig fallen.
Neben aktualisierten Versionen seiner ASUS Zenbook UX21- und UX31-Reihen sind neue, günstigere Modelle mit der Bezeichnung ASUS Zenbook UX32A und UX32Vd geplant. Es handelt sich nach Angaben von 'TheVerge' eigentlich um ein weitgehend baugleiches 13,3-Zoll-Ultrabook, die Variante UX32Vd hat aber einen zuschaltbaren Grafikchip des Herstellers Nvidia an Bord.

Das ASUS UX32 wird mit den neuen Intel "Ivy Bridge”-CPUs vom Typ Intel Core i7-3517U (Dual Core, 4 MB L3-Cache, 1,9 GHz Standard, 3,0 GHz TurboBoost), Intel Core i5-3317U (Dual Core, 3 MB Cache, 1,7 GHz Standard, 2,6 GHz TurboBoost) oder Intel Core i3-3217U (Dual Core, 3 MB L3-Cache, 1,8 GHz, kein TurboBoost) erhältlich sein. Diese werden in einem neuen Fertigungsverfahren im 22-Nanometer-Maßstab hergestellt und haben die neue Intel HD 4000 Grafiklösung integriert. ASUS UltrabooksASUS Zenbook UX31 Beim UX32Vd verbaut ASUS zusätzlich einen Nvidia GeForce GT620M Grafikprozessor mit 1 Gigabyte dediziertem Speicher, der per Optimus anwendungs- oder bedarfsorientiert zugeschaltet werden kann, um die Grafikleistung erheblich zu steigern. Das Display beider Modelle hat eine Diagonale von 13,3 Zoll und es soll Varianten mit matten Oberflächen und IPS-Technologie geben. Die Auflösung liegt je nach Modell bei 1600x900 oder 1920x1080 Pixeln.

ASUS will die neuen günstigeren Ultrabooks zu Preisen ab 800 Dollar anbieten und setzt deshalb auf die Verwendung einer normalen Festplatte in Kombination mit einer SSD, die den Systemstart beschleunigt. Die SSD hat deshalb nur eine Kapazität von 24 GB, während die Festplatte bis zu 500 GB zusätzlichen Speicherplatz bietet. Der Arbeitsspeicher der neuen Geräte ist je nach Ausstattung zwischen zwei und vier Gigabyte groß.

Neben den UX32-Modellen plant ASUS auch eine Aktualisierung seiner bereits bekannten Serien UX21 und UX31. Die neuen Geräte werden als ASUS Zenbook UX21A und UX31A bezeichnet. Sie sind mit Preisen ab 1050 Dollar in einer höheren Preisklasse angesiedelt und bieten dementsprechend auch eine bessere Gesamtausstattung.

Unter der Haube arbeiten die gleichen "Ivy Bridge"-CPUs wie im UX32, doch es kommen ausschließlich SSDs zum Einsatz. Diese werden wie bisher eine Maximalkapazität von 256 GB bieten, ASUS denkt jedoch auch über eine 512-GB-SSD nach. Die Displays arbeiten auch in diesem Fall auf Wunsch mit Full HD-Auflösung und bieten IPS und matte Oberflächen. Auch das mit einem 11,6-Zoll-Display ausgestattete UX21 wird künftig mit 1920x1080 Pixeln erhältlich sein.

Ein weiterer Unterschied gegenüber dem günstigeren UX32 stellt bei den neuen High-End-Ultrabooks von ASUS die Verwendung einer verbesserten Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung und einem größeren Tastenhub dar. Die Akkulaufzeit soll sich in allen Fällen zwischen 5 (UX21A) und 7 Stunden (13,3-Zoll-Modelle) bewegen. N-WLAN, WiDi, Bluetooth 4.0 & Co gehören bei ASUS inzwischen zum Standard.

Preislich geht es bei UX21A und UX31A künftig ab 1050 Dollar los. ASUS hat laut 'TheVerge' bisher noch keinen konkreten Termin für die Markteinführung genannt, die Systeme dürften aber im Zuge der Verfügbarkeit der ersten "Ivy Bridge"-CPUs in den Handel kommen. Generell hat sich ASUS zu den neuen Zenbooks bisher noch nicht geäußert, den Kollegen liegen daher bisher lediglich die an Händler verteilten Spezifikationen zu den neuen Ultrabook-Modellen vor. ASUS Zenbook UX31 ASUS Zenbook UX31
Mehr zum Thema: Intel
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren35
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:00 Uhr Sony 40 Zoll Fernseher (Full HD, Triple Tuner)
Sony 40 Zoll Fernseher (Full HD, Triple Tuner)
Original Amazon-Preis
371,31
Im Preisvergleich ab
349,00
Blitzangebot-Preis
309,00
Ersparnis zu Amazon 17% oder 62,31

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden