Flash Player: Update schließt zwei Schwachstellen

Logo, Flash, Adobe Bildquelle: Adobe
Vor dem geplanten Patch-Day, der am 10. April stattfindet, haben die Entwickler von 'Adobe' ein Update für den Flash Player veröffentlicht. Auf diese Weise werden zwei Sicherheitslücken aus der Welt geschafft. Die beiden angesprochenen Sicherheitslücken sind im Flash Player für alle Plattformen zu finden. Eine Installation des Updates wird allen Nutzern empfohlen. Adobe stuft eine Schwachstelle als gefährlich ein, da sich diese zur Ausführung von Schadcode verwenden lässt. Durch das Ausnutzen der anderen Lücke könnte ein Angreifer unter Umständen fremde Daten ausspionieren, teilten die Entwickler mit.

Entdeckt wurden die Schwachstellen von Mitarbeitern des US-amerikanischen Internetkonzerns Google. Im Hinblick auf den hauseigenen Chrome-Browser, in den der Flash Player integriert ist, wurde bereits gestern das zugehörige Update veröffentlicht. Heute reichte Google ein weiteres Update für Chrome nach, mit dem ein Problem im DOM behoben wurde. Es handelt sich um die Version 17.0.963.66.

Die Nutzer der Betriebssysteme Windows-, Mac-OS-X und Linux können sich die aktuelle Version des Flash Players über die offizielle Webseite von Adobe herunterladen. Im Android Market findet man die aktualisierte Ausführung für das Betriebssystem von Google. Bislang liegen keine Informationen darüber vor, ob die Schwachstellen bereits aktiv von Angreifern ins Visier genommen werden. Die Installation der Version 11.1.102.63 wird unabhängig davon aber ausdrücklich empfohlen. Logo, Flash, Adobe Logo, Flash, Adobe Adobe
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden