Glasfaser: Telekom schafft Geschwindigkeits-Rekord

Die Deutsche Telekom hat nach eigenen Angaben einen neuen Übertragungsrekord in Glasfaserleitungen erzielt. Forschern der Telekom Innovation Laboratories (T-Labs) sei es erstmals gelungen, eine Übertragung von 512 Gigabit pro Sekunde über einen Wellenlängenkanal in einer Glasfaser zu realisieren.

Dies entspricht einer Nutzbitrate von 400 Gigabit pro Sekunde oder als Äquivalent der Übertragung von gleichzeitig 77 Musik-CDs. Während die Messlatte für Glasfaser-Übertragungen im Labor höher liegt, konnte dieser Rekord im realen Einsatz im Glasfaser-Netz der Telekom auf der Strecke von 734 Kilometern von Berlin nach Hannover und zurück erreicht werden.

Die maximale Bitrate in den Backbonenetzen liegt heute bei 100 Gigabit pro Sekunde je Kanal. Werden alle Kanäle einer Glasfaser genutzt können mit dem neuen Verfahren auf den maximal verfügbaren 48 Kanälen bis zu. 24,6 Terabit pro Sekunde übertragen werden. Damit läßt sich eine Sammlung von 3.696 CDs gleichzeitig über eine Glasfaser übertragen. Vorhandene Netze schaffen unter Einsatz des neuen Verfahrens die doppelte Übertragungsleistung. Lediglich ein Austausch der Technik in den Endstellen wäre erforderlich, hieß es.


Im Telekom Forschungsprojekt OSIRIS (Optically Supported IP Router Interfaces) wurde die Übertragung von 512 Gigabit pro Sekunde über einen 100-Gigahertz-Wellenlängenkanal über 734 Kilometer realisiert, womit erstmals eine spektrale Empfindlichkeit von 5 Bit pro Sekunde und Hertz im Netz der Deutschen Telekom demonstriert werden konnte.

Diese Übertragungsleistung wurde durch den Einsatz von Übertragungstechniken mit zwei Trägerfrequenzen, zwei Polarisationsebenen, einer 16-Quadratur-Amplituden-Modulation sowie digitaler Offline-Signalverarbeitung für die Entzerrung von Fasereinflüssen erreicht. Die Übertragungsstrecke umfasste insgesamt 14 Faserabschnitte mit Dispersionskompensation, die für die benachbarten konventionellen 10-Gigabit-Kanäle notwendig war.
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Sehr schön....wann kommt das dann bei den Kunden an? Das wäre dann nämlich der nächste Rekord >.<
 
@MasterFaßel: Hmm gefühlt 2050 -.-
 
@MasterFaßel: Nie!!
 
[re:3] Ðeru am 02.03.12 18:48 Uhr
(-10
@MasterFaßel: Also, den Nutzen von 100mbit hat man mir ja schon erklärt... Ich finds zwar immer noch eher unnötig.. aber naja, jeder wie er will :D Nur, was macht man mit 400gbit? Einerseits kann man Speed nur nutzen, wenn der Datenträger auch hinterherkommt... Manchen Leuten sagt sicher "disc overload" etwas ^^, ... Naja wie auch immer, was genau macht denn (legal) mit 400gbit? Und jetzt kommt mir nicht mit "Jo ich hab 10 Rechner zuhause stehen die alle gleichzeitig im Netz sind" oder "Pro7 auf UltraSuperDuperMegaFullHD anschauen" -.- Und vorallem... was das wohl kosten wird? Vielleicht bin ich "technisch" noch von vorgestern, weil ich bisher FB und G+ oder MySpace, Lokalisten und hast-du-nicht-gesehen was es alles gibt, umgangen hab und das Cloudzeug auch nur auf der XBox benutze weil ich die Savegames nicht direkt auf der Festplatte haben will und es auf der MU eng wird (Dank Spezialisten wie zB EA, wo ein Savegame mal 100mb gross sein kann) ... Aber was genau würde es privat rechtfertigoen 400gbit zu "brauchen"? ^^
 
@Ðeru: Ich denke solche Technologien sind weniger für Privatleute gedacht. Am wichtigsten sind solche Geschwindigkeiten bzw. Technologien für Datenzentren, Backbones etc. Mal davon abgesehen ob mans braucht oder nicht aber wenn man heute schon 1 Gbit/s anbieten würde, ginge es vielleicht graaade noch so bei den herkömmlichen Festplatten. Alles darüber wäre Unsinn, da die HDDs limitieren würden.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Beliebte Videos

powered by veeseo

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:59Braun Oral-B Precision Clean 7er+1-PackBraun Oral-B Precision Clean 7er+1-Pack
Original Amazon-Preis
17,48
Blitzangebot-Preis
15,99
Ersparnis 9% oder 1,49
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles