Windows 8 im Test: Das kann die Beta-Version

Der Windows Store
Im Zuge der Veröffentlichung der Windows 8 Beta startet auch der neue Online-Marktplatz für Metro-Apps. Das Interface erinnert natürlich auch in diesem Fall an Windows Phone oder das Xbox Dashboard.

Beim Aufruf des Windows Store wird zunächst eine Übersicht der in Kategorien eingeordneten verschiedenen Apps angezeigt. In einigen Kategorien kann man sich bereits die besten kostenlos Apps anzeigen lassen, andere sind dagegen noch so gut wie leer. Das Angebot soll im Verlauf der Betaphase kräftig weiter ausgebaut werden. Für deutsche Anwender sind derzeit laut dem Store insgesamt 63 kostenlose Apps verfügbar. Während der Beta kann man alle Windows 8 Metro-Apps ohnehin kostenfrei herunterladen. Windows 8 Consumer PreviewWindows Store in der Windows 8 Beta Im Store kann man sich vor dem Herunterladen ausführlich zu den jeweiligen Apps informieren, wofür Microsoft neben einer Übersicht auch Details und Nutzerbewertungen bereitstellt.

Der Store informiert außerdem schon auf den ersten Blick, welche Berechtigungen eine App für den Betrieb benötigt und ob es eine Altersfreigabe gibt. Im Detailbereich gibt es außerdem Angaben über die Systemanforderungen, Neuerungen bei der Veröffentlichung neuer Versionen und die unterstützten Sprachen.


Leider bietet der Windows Store keine offensichtliche Suchfunktion, doch trotzdem kann das Sortiment recht komfortabel durchforstet werden. Dazu muss man die in der Charms-Bar am rechten Bildschirmrand untergebrachte Suchfunktion nutzen. Diese liefert schon während der Eingabe Empfehlungen und listet beim Start der Suchanfrage sämtliche im Store verfügbaren Apps auf.

Die Ergebnisse können dann auch noch nach verschiedenen Gesichtspunkten gefiltert werden, um zum Beispiel kostenpflichtige Anwendungen von Gratis-Apps zu trennen.

Windows 8 Consumer PreviewWindows 8 Consumer PreviewWindows 8 Consumer PreviewWindows 8 Consumer Preview
Windows 8 Consumer PreviewWindows 8 Consumer PreviewWindows 8 Consumer PreviewWindows 8 Consumer Preview

Die Installation neuer Apps könnte einfacher kaum sein: Bei der ersten Installation einer Anwendung aus dem Windows Store wird eine Passworteingabe abverlangt, doch danach werden alle kostenlosen Apps bei einem Klick auf die Schaltfläche "Installieren" sofort heruntergeladen und automatisch installiert.

Während diese im Hintergrund läuft, kann man den Store weiter durchstöbern. Sobald Download und Installation abgeschlossen sind, wird über eine Benachrichtigung am rechten oberen Rand des Bildschirms darüber informiert, die auch den direkten Start der jeweiligen App erlaubt. Neue Apps werden auf dem Startscreen am rechten Ende der App-Übersicht angeordnet.

Der Windows Store macht das Stöbern nach neuen Anwendungen für das neue Betriebssystem sehr einfach und übersichtlich, wünschenswert wäre aber wohl, dass Microsoft die Suchfunktion prominenter platziert und schon auf der Startseite des Marktplatzes etwas mehr zu den einzelnen Apps verrät. Denn aktuell gibt es dort zwar schöne große Bilder, doch keinerlei Informationen zur Art der jeweiligen App, abgesehen von deren Namen, Preis und Bewertung. Leider gibt es auch keine Liste aller im Store überhaupt verfügbaren Apps.

Lesen Sie jetzt auf der nächsten Seite weiter!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren262
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:30 Uhr XOMAX Autoradio mit 25cm Video Bildschirm DVD CD USB SD 1DIN
XOMAX Autoradio mit 25cm Video Bildschirm DVD CD USB SD 1DIN
Original Amazon-Preis
179
Im Preisvergleich ab
179
Blitzangebot-Preis
139
Ersparnis zu Amazon 22% oder 40

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden