Microsoft & Nokia setzen auf billige Smartphones

Der Software-Konzern Microsoft und sein Handy-Partner Nokia haben einen Plan B präsentiert, der die beiden Unternehmen auch ohne signifikante Erfolge im Konkurrenzkampf gegen iOS- und Android-Systeme in den Industriestaaten voranbringen soll.
Parallel will man preiswerte Smartphones in den schnell wachsenden Schwellenländern vermarkten. Als erstes Modell soll hierfür das gerade vorgestellte Lumia 610 zum Einsatz kommen. Es ist davon auszugehen, dass in dieser Klasse bald noch weitere Geräte folgen.

Passend dazu sollen in kürze lokalisierte Fassungen der jeweiligen Online-Stores gestartet werden, über die Handys, Anwendungen und Dienstleistungen in 28 Staaten vermarktet werden sollen, darunter auch in China. Bereits Ende März soll es soweit sein.

Nokia Lumia 610Nokia Lumia 610Nokia Lumia 610Nokia Lumia 610

Eine Alternative zum herkömmlichen Smartphone-Geschäft ist für die beiden Partner auch unbedingt nötig. Denn in den Industriestaaten kamen beide in Sachen einer modernen Smartphone-Generation Jahre zu spät und es ist äußerst schwer, wieder zu Android und Google aufzuschließen. Allerdings ist es auch nicht so, dass die großen asiatischen Märkte komplett auf dem Trocken sitzen: Hier sind beispielsweise Samsung und verschiedene lokale Hersteller bereits Erfolgreich im Geschäft mit Smartphones der unteren und mittleren Preisklasse.

Trotzdem erhofft sich Microsofts Strategie- und Marketing-Chef für die Windows Phone-Plattform, Terry Myerson, eine deutliche Absatzsteigerung. Immerhin, so rechnete er auf der Konferenz vor, steigt das Verkaufspotenzial durch den Einstieg in die zusätzlichen Märkte um gut 60 Prozent.

Vor allem für Nokia dürfte ein Erfolg dieser Strategie entscheidend sein. Während Windows Phone für Microsoft zwar eine strategisch bedeutende, aber nicht überlebenswichtige Plattform ist, hängt Nokias Zukunft doch direkt am Verlauf dieser Kooperation. Denn der überwiegende Teil der aktuell verkauften Produkte sind billige Feature-Phones, aus denen sich nur relativ geringe Gewinnmargen ziehen lassen. Nokia, Lumia 610 Nokia, Lumia 610
Mehr zum Thema: Windows 10 Mobile
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren68
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:20 Uhr Asus Zenbook UX303UB-R4072T 33,8 cm (13,3 Zoll FHD) Notebook (Intel Core i7 6500U, 4GB RAM, 128GB SSD, NVIDIA GeForce 940M, Win 10) braun
Asus Zenbook UX303UB-R4072T 33,8 cm (13,3 Zoll FHD) Notebook (Intel Core i7 6500U, 4GB RAM, 128GB SSD, NVIDIA GeForce 940M, Win 10) braun
Original Amazon-Preis
1.099
Im Preisvergleich ab
1.099
Blitzangebot-Preis
934
Ersparnis zu Amazon 15% oder 165

Microsoft Lumia 950

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden