Office 15: Outlook & Co mit Metro-Look & Ribbon

Die nächste Version von Microsofts Büropaket Office liegt mittlerweile in Form einer Technical Preview vor, die allerdings nur einer sehr begrenzten Zahl von ausgesuchten Testern zur Verfügung steht.

Das amerikanische Technik-Blog 'The Verge' hat jetzt eine Reihe erster Screenshots der Office 15 Technical Preview veröffentlicht, die deutlich machen, dass die neue Version sich stark am neuen Metro-Design von Windows Phone und dem kommenden Windows 8 orientiert. Die Benutzeroberfläche wird erheblich simpler gestaltet, so dass die vom Nutzer zu bearbeitenden Dokumente in den Mittelpunkt rücken.

Office 15 wird in Form normaler Desktop-Anwendungen sowohl unter Windows 7, als auch unter Windows 8 laufen können. Word, Excel, PowerPoint und OneNote wird es auch für die neue ARM-Version von Office geben. Das Ribbon-Interface bleibt erhalten, wird aber in der Werkseinstellung ausgeblendet. Office 15 nutzt außerdem wie Office 2010 ein sogenanntes Backstage-Menü, dessen Bedienelemente links auf dem Bildschirm angeordnet werden.

BILDERSTRECKE
Office 15 Technical Preview Office 15 Technical Preview Office 15 Technical Preview
Office 15 Technical Preview Office 15 Technical Preview Office 15 Technical Preview


Das Ribbon kann einfach über eine Schaltfläche eingeblendet werden und hat sich gegenüber Office 2010 bis zum jetzigen Zeitpunkt kaum verändert. Microsoft plant offenbar eine neue Version seines E-Mail- und Kalender-Clients Outlook, bei der es besonders auffällige Veränderungen gibt. So werden in Outlook am unteren Rand des Bildschirms nun Schaltflächen zum Wechsel zwischen den wichtigsten Funktionen für Mail, Kalender, Konakte und Aufgaben angezeigt.


Funktionell gibt es bisher vor allem eine wichtige Neuerung: die Möglichkeit, Dokumente online zu präsentieren. Eine ähnliche Funktion gab es schon in PowerPoint 2010, um auf diesem Weg anderen Nutzern online Präsentationen vorzuführen. In Office 15 wird die Funktionalität allerdings in Online-Präsentation umbenannt und auf andere Office-Anwendungen ausgedehnt. Als Plattform zum Teilen von Dokumenten wird Windows Live verwendet.

Insgesamt sind laut dem Bericht noch diverse weitere Veränderungen in Sachen Design und Funktionalität zu erwarten, weil die Entwicklung in diesen Bereichen noch am Anfang steht. Bisher versucht Microsoft offenbar vor allem, Office 15 für den Betrieb im Vollbildschirmmodus unter Metro zu optimieren. Der Großteil der neuen Features wird wohl erst mit der im Sommer erwarteten öffentlichen Beta von Office 15 Einzug halten.
Mehr zum Thema: Office 2013
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Gefällt mir sehr gut, schade das es nur so wenig Screenshots sind...
 
@Knerd: Outlook gefällt mir extrem gut, richtig schön aufgeräumt.
 
@Knerd: ich persönlich finde es unübersichtlich, ist aber meine Meinung.
 
@Knerd: Ich finde, auf den Bildern ist nicht wirklich was richtig zu erkennen.
 
@sanem: Ich stimme dir zu. Mir fehlt die klare Trennung der Designelemente. Office 2010 in Grau hat für mich das perfekte Farbschema. Ich erwarte mir von einem neuen Office neue nützliche Features und nicht ein nur ein neues Design. Ich hoffe da kommt noch was. Wer kauft ein neues Office nur wegen einem Metro Design?


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Office 2013 bei Amazon vorbestellen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles