Iran blockiert alle SSL-Verbindungen nach außen

Iran, Frau, Kopftuch Bildquelle: HORIZON / Flickr
Im Iran haben die Nutzer bereits zum zweiten Mal binnen weniger Tage mit enormen Einschränkungen bei ihren Internet-Zugängen zu kämpfen. Aktuell versucht das Regime wohl erneut, die Nutzung sicherer Verbindungen ins Ausland zu unterbinden.
Wie die Nachrichtenagentur 'Reuters' berichtet, haben Millionen Iraner aktuell ein Problem beim Abrufen von E-Mails oder beim Zugang zu Social Networks. Die Ursache soll darin liegen, dass die Verwendung von SSL-verschlüsselten Verbindungen komplett blockiert wird.

Das Ziel einer solchen Aktion liegt in erster Linie wohl darin, die Anwender zu zwingen, ungesicherte Leitungen zu nutzen und damit für die Überwacher sichtbar zu sein. Allerdings sind bei vielen Online-Angeboten zumindest die Login-Seiten ausschließlich via HTTPS zu erreichen, damit Passwörter nicht zu leicht mitgelesen werden können. Ein Anmeldung bei Social Networks oder E-Mail-Anbietern ist damit für Iraner aktuell kaum möglich.

Die Nachrichtenagentur zitiert einen Fachmann aus Teheran, laut dem aber nicht nur solche Angebote nicht mehr erreichbar sind. Da die meisten Iraner auch SSL-verschlüsselte Verbindungen zu Proxy-Servern verwenden, um auf ausländische Nachrichten-Seiten zuzugreifen, stehen auch viele Informationsangebote nicht mehr zur Verfügung.

Erst kürzlich hatte die iranische Regierung den Zugang zu ausgewählten ausländischen Webseiten blockiert - darunter Hotmail, Google Mail und Yahoo Mail. Die Sperrungen finden vor dem Hintergrund der bevorstehenden Parlamentswahlen im März statt.

Sie sind möglicherweise auch Bestandteil einer weitgehenden Umstellung der iranischen Internet-Infrastruktur. Bereits länger laufen die Vorbereitungen zu einer weitgehend kompletten Blockade von Verbindungen ins Ausland. Damit würde im Iran eine Art nationales Intranet entstehen. Die Umrüstung der Infrastruktur soll demnächst abgeschlossen sein. Iran, Frau, Kopftuch Iran, Frau, Kopftuch HORIZON / Flickr
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren138
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden