Apple-Chef Tim Cook: 'Kein Druck durch Microsoft'

Apple, Iphone, Logo Bildquelle: Apple
Tim Cook, Chief Executive Officer von Apple, sagte in einem exklusiven Interview mit dem 'Wall Street Journal', dass das von ihm geführte Unternehmen keinen Druck seitens Microsoft verspüre. Der einzige Druck, dem man sich unterwerfe, ist jener, der sich durch die eigenen Ansprüche ergibt.
Der Apple-CEO hat das 'Wall Street Journal' (WSJ) anlässlich der Vorstellung bzw. Enthüllung der Vorabversion von OS X Mountain Lion ins Hauptquartier von Apple geladen und dabei dem WSJ auch so manche interessante Information verraten. Tim CookApple-CEO Tim Cook Tim Cook deutet an mehreren Stellen an, dass Apple es vorhat, die beiden aktuellen Betriebssysteme für Desktops, Notebooks sowie mobile Geräte wie Smartphones oder Tablets über kurz oder lang zu verschmelzen. "Wir sehen, dass viele Leute die Apps und Funktionalitäten hier lieben" (und zeigte auf sein iPhone). "Überall wo es einen Sinn ergibt, werden wir diese (Funktionen) auch auf den Mac bringen", so Cook.

Siehe auch: Apple 'bestraft' New York Times für kritische Story

So werde auch das aktuellste Update des "großen" Apple-Betriebssystems einige Funktionen mitbringen, die zuvor auf der mobilen Plattform iOS eingeführt worden sind, darunter der Messaging-Dienst, das Notification und das Gaming Center sowie eine tiefgehende Einbindung von iCloud. Schon jetzt sind iOS und Mac OS X für den 51-Jährigen ein "Ganzes mit zunehmender Funktionalität."

Der Nachfolger von Steve Jobs kann sich auch vorstellen, dass irgendwann einmal alle Apple-Geräte auf dem gleichen Chip basieren: "Wir denken über alles nach und schließen nichts aus."

Microsofts Pläne hinsichtlich des nächsten Betriebssystems Windows 8 bereiten Tim Cook keine Sorgenfalten: "Ich glaube nicht unbedingt, dass irgendetwas, was Microsoft macht, einen Druck auf Apple ausübt", so Cook. Man wolle sich aber auch gar nicht mit der Konkurrenz vergleichen, sagte Cook, der Druck auf das Unternehmen, das bestmögliche Produkt zu schaffen, sei "selbst-induziert". Apple, Iphone, Logo Apple, Iphone, Logo Apple
Mehr zum Thema: Tim Cook
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren68
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:45 Uhr Philips HTB3550G 5.1 Home Entertainment-System (3D Blu-ray Bluetooth NFC)
Philips HTB3550G 5.1 Home Entertainment-System (3D Blu-ray Bluetooth NFC)
Original Amazon-Preis
269,00
Im Preisvergleich ab
269,00
Blitzangebot-Preis
209,30
Ersparnis zu Amazon 22% oder 59,70

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden