FLA: Ersteindruck über Arbeitssituation bei Foxconn

Produktion, Foxconn, Arbeiter Bildquelle: Chinaworker
Vor ein paar Tagen hat Apple bekannt gegeben, dass man seine Produktionsstätten (zusätzlich zu den eigenen Untersuchungen) durch unabhängige Kontrolleure überprüfen lassen wird.
Die Fair Labor Association (FLA) hat ihre Arbeit inzwischen aufgenommen und sich bereits einen ersten Eindruck verschafft. Wie die Nachrichtenagentur 'Reuters' berichtet, ist die unabhängige Arbeitsrechtsorganisation offenbar deutlich Schlimmeres gewöhnt.

Nach einem Besuch der Foxconn-Werke sagte nämlich FLA-Präsident Auret van Heerden, dass er bei seinem ersten Eindruck positiv überrascht sei. Zumindest wenn man den Vergleich mit anderen chinesischen Fabriken, genauer gesagt mit jenen, die Textilien produzieren, zieht.

So sagte van Heerden, dass die "Einrichtungen erstklassig" seien und die "physischen Bedingungen weit über dem Durchschnitt liegen". Eine unmittelbare Schlussfolgerung über die Arbeitsbedingungen stelle das aber noch nicht dar, so Reuters.

Der Arbeitsexperte führte nämlich an, dass auch Eintönigkeit und Verfremdung einen negativen Einfluss haben und als verursachende Faktoren für die Selbstmorde bei Foxconn eine Rolle gespielt haben könnten. Der Zulieferer, der neben Apple für praktisch alle großen Elektronikhersteller tätig ist, war zuletzt mehrfach in die Negativschlagzeilen gekommen, nachdem sich mehrere seiner Angestellten das Leben genommen hatten.

"Als ich die Produktionsstätten von Foxconn besucht habe, war ich sehr überrascht, wie still es dort im Vergleich zu einer Textilfabrik ist", sagte van Heerden. "Die Probleme sind deshalb nicht etwa Intensität, Burnout und eine Umgebung wie in einem Druckkochtropf, sondern haben eher mit Monotonie, Langeweile und Entfremdung zu tun."

Wie Reuters schreibt, sagte van Heerden, dass seine Organisation seit 1990 Berichten über Selbstmorde in chinesischen Fabriken nachgehe. Dabei habe man festgestellt, dass viele der Probleme mit gesellschaftlichen Umbrüchen in China zu tun hätten: Junge Menschen aus ländlichen Gebieten kommen in industrielle und städtische Gegenden. Der Lebensstil, den sie dort vorfinden, ist aber für sie oft ein ziemlicher Schock. Die Arbeitgeber seien darauf nicht eingestellt und böten ihren Arbeitern keine "emotionale Unterstützung" an.

Vielen Dank an alh6666 für diesen News-Submit Produktion, Foxconn, Arbeiter Produktion, Foxconn, Arbeiter Chinaworker
Mehr zum Thema: Foxconn
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren67
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
41,99
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Foxconns Aktienkurs in Euro

Foxconn Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden