HTC Endeavor und Sense 4.0 sind durchgesickert

Das neueste Flaggschiff-Handy des taiwanesischen Herstellers HTC trägt den Namen Endeavor (sic!) und setzt (erstmals) auf einen Nvidia-Prozessor. Genauer gesagt soll es eine Quad-Core-CPU haben. Es wird vermutlich, zusammen mit der HTC-Oberfläche Sense 4.0, am MWC vorgestellt werden.

Wie die Seite 'MoDaCo' berichtet, soll das HTC Endeavor beim Mobile World Congress (MWC) Ende des Monats in Barcelona nicht nur vorgestellt, sondern auch gleich veröffentlich werden. Zugleich wird HTC auch die neuste (vierte) Version seiner Android-Nutzeroberfläche Sense präsentieren. HTC Endeavor Durchgesickertes Foto des HTC Endeavor Beim HTC Endeavor macht der taiwanesische Hersteller seine Ankündigung wahr, künftig auf mehrere Komponenten-Hersteller zu setzen. Bisher setzte HTC praktisch exklusiv auf Qualcomm-Chips, beim neuesten Flaggschiff kommt dagegen ein Nvidia-Prozessor zum Einsatz.

Und zwar nicht nur irgendeiner, sondern der derzeit höchst populäre Tegra-3-Chipsatz. Als Taktfrequenz werden beim HTC Endeavor 1,5 GHz gehandelt. Der Bildschirm des Android-4.0-Geräts soll 4,7 Zoll groß sein und eine Auflösung von 720p bieten. Der Arbeitsspeicher beträgt 1 Gigabyte, die Kamera macht Bilder mit acht Megapixeln. Auf 'Pocketnow' ist zudem ein Foto des Geräts aufgetaucht, wie 'MoDaCo' spricht die Seite von einer Vorstellung auf dem Ende des Monats beginnenden MWC.


Das HTC Endeavor wird außerdem die neueste Version des Android-Interfaces HTC Sense mitbringen. Über das 'xda-developers'-Forum ist eine geleakte RUU (ROM Upgrade Utility) aufgetaucht, die französische Seite 'HTC Hub' hat die Software analysiert auch Screenshots daraus veröffentlicht.

BILDERSTRECKE
HTC Sense 4.0 HTC Sense 4.0 HTC Sense 4.0
(11 Bilder)


Im Großen und Ganzen scheint die vierte Sense-Version in vielerlei Hinsicht unverändert zu sein, allerdings dürfte der Lock Screen zwei neue Optionen mitbringen. Einen offiziellen Kommentar von HTC gibt es allerdings weder zum Endeavor noch zu Sense 4.0.

Siehe auch: HTC Sense 4.0: Neue Features & DropBox integriert
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Mh, hatte HTC nicht irgendwie vor einiger Zeit angekündigt, mehr auf Qualität statt auf Quantität zu setzen? Ich habe irgendwie das Gefühl, dass ich in den letzten 4 Wochen auf Winfuture, Computerbase, Golem und Co. trotzdem schon wieder von min. 3 oder 4 angekündigten Geräten gelesen zu haben. Oder täuscht das? Davon einmal ab: Optisch gefällt mir das Gerät irgendwie so gar nicht - aber das ist rein subjektiv, wie immer. Die Innereien hingegen klingen vielversprechend - mal schauen was aber letztendlich dabei herauskommt :)
 
@kazesama: Wie kann ein geraet an dem 95% screen ist das optische nicht gefallen
 
@-adrian-: Mh mi gefällt diese Leiste oben nicht, die Sensor-Tasten an der Unterseite des Displays gefallen mir aber eh bei keinem Gerät. Die Rückseite und Seitenansicht ist soweit ganz schick - aber das geht auch um einiges besser. Also um meinen Geschmack zu bedienen meine ich ^_^ Oh und mir ist das Display viel zu groß mit 4,7" o_O
 
@-adrian-: Ganz klar, oben der Hörer hat 11 Löcher, und so eine ungerade Zahl zerstört bestimmt komplett das Feng-Shui. Sowas muss man doch sehen! ^^
 
@DON666: Nicht wenn der mittigeste in der mitte sitzt :)


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

HTCs Aktienkurs in Euro

HTC Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beliebtes HTC-Smartphone

Beliebte HTC Downloads

Beliebt auf Amazon

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles