ReactOS: Neue Version bringt diverse Neuerungen

Die Entwickler des freien Windows-Klons ReactOS haben die Verfügbarkeit einer neuen Ausführung ihres Betriebssystems verkündet. Nach wie vor befindet sich ReactOS aber noch in einem sehr frühen Entwicklungsstadium.

ReactOS 0.3.14 steht ab sofort über die offizielle Webseite der Entwickler zum Download bereit. Den getroffenen Bekanntmachungen zufolge konnten die zuständigen Programmierer an einigen Ecken des Betriebssystems Neuerungen integrieren.

Die neueste Ausführung von ReactOS bringt beispielsweise einen komplett neuen Network-Stack mit. Die TCP/IP-Treiber des Betriebssystems basieren seit der Version 0.3.14 auf den Leistungen des Open-Source-Projekts lwIP. Durch diese Änderung verspricht man sich abgesehen von einem Performancegewinn auch mehr Stabilität.


Ferner lässt sich ReactOS nun auch mit WLAN-Netzwerken verbinden. An diesem Bereich arbeiten die Entwickler gegenwärtig noch, da aktuell noch keine Unterstützung für WPA oder WPA2 möglich ist. ReactOS kann sich derzeit nur zu Netzwerken verbinden, die mit WEP geschützt sind.

Geht es um den Bereich der Optik, so haben die Entwickler des Windows-Klons ebenfalls eine Neuerung zu verkünden. Schließlich lassen sich ab sofort auch bekannte Windows-Themes verwenden. Die komplette Liste der Änderungen haben die Entwickler im Changelog zusammengefasst.

Obwohl die Entwicklung von ReactOS voranschreitet, befindet sich das Betriebssystem noch in einem frühen Stadium. Wer einen genauen Blick auf die zur Verfügung stehenden Möglichkeiten werfen möchte, kann sich einer Live-CD oder verschiedenen Images für virtuelle Maschinen bedienen. Wahlweise kann man auch auf die Installations-CD zurückgreifen, und sich das Betriebssystem direkt installieren.
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Ich vermute irgendwie noch immer, das ReactOS nie so richtig den Durchbruch erzielen wird. Aber ich finde den Gedanken, an ein größtenteils Windows-Software-kompatibles, freies OS was von einigen Leuten in ihrer Freizeit entwickelt wird nice. Wünsche den Jungs weiterhin viel Erfolg ^_^
 
@kazesama: Gebe dir da vollkommen Recht. Leider kennt der Mainstream nur Windows und Apple. Sogar Linux ist da größtenteils unbekannt und von ReactOS, FreeBSD ...... wollen wir erst gar nicht reden. Heute überzeugen anscheinend nur jene, die auch viel Werbung betreiben.
 
@nowin: Naja, wer nicht wirbt erntet keinerlei bis sehr, sehr wenig Aufmerksamkeit. Vor allem kennen ja doch schon einige Leute Linux (also mittlerweile). Bzw. : Sie kennen Ubuntu. Wenn man ihnen dann sagt das sie Linux benutzen: "Nene, Ubuntu heißt das" :D Naja, seis drum ^_^
 
Das größte Problem was ReactOS hat ist dass sie einfach nicht vorwärst kommen. Die Idee eines Windows Nachbaus ist eine super Sache und es ist sicherlich auch erheblich schwerer ein Windows nachzubauen als ein linux neu zu erfinden, aber aktuell kann man sagen das daraus nie was wird. Das OS ist aktuell nur für uralt Hardware mit unter 128mb RAM und ohne Internet brauchbar, da läuft es sehr flott usw. Aber einfach Sachen wie Sound Unterstützung usw funktionieren häufig nicht. Auf neuer Hardware ist das System einfach zu altbacken, da verwendet man lieber ein sparsames Linux oder XP. Eigentlich schade drum, ich hatte große Hoffnungen.
 
@kazesama: "Ich vermute irgendwie noch immer, das ReactOS nie so richtig den Durchbruch erzielen wird" Und ich vermute, dass das auch gar nicht das Ziel des Projekts ist.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Beliebte Videos

powered by veeseo

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:59Braun Oral-B Precision Clean 7er+1-PackBraun Oral-B Precision Clean 7er+1-Pack
Original Amazon-Preis
17,48
Blitzangebot-Preis
15,99
Ersparnis 9% oder 1,49
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles