Windows 8 auf ARM: Desktop nur für Office (Bilder)

Microsoft hat erstmals einen Blick auf das neue Design seines kommenden Büropakets Office "15" gestattet. In einem Video des Windows 8-Teams wurden die Office-Anwendungen kurz auf einem ARM-basierten Tablet-Prototypen in Aktion gezeigt.
Office "15" wird wie in dem Video gezeigt ein optisch reduziertes Design mitbringen, das sich teilweise am Stil der Metro-Oberfläche von Windows 8 orientiert. Dennoch handelt es sich bei Word, Excel, PowerPoint und OneNote - den einzigen Teilen des Office-Pakets, die für die ARM-Version von Windows 8 erhältlich sein werden - um Desktop-Anwendungen.

Microsoft zeigte in seiner Demo leider nicht die gesamte Benutzeroberfläche von Office "15", denn das bisher übliche "Ribbon"-Interface war offenbar ausgeblendet oder gar deaktiviert. Wie genau die Menüs der neuen Office-Version aussehen sollen, ist derzeit daher noch unklar. Unter anderem gab es jüngst Meldungen, wonach Microsoft neue ringförmige Menüs einführen will. Generell soll Office 15 aber offenbar bei jedem ARM-basierten Windows 8-System ab Werk enthalten sein.

Office 15 auf Windows 8 für ARMOffice 15 auf Windows 8 für ARMOffice 15 auf Windows 8 für ARMOffice 15 auf Windows 8 für ARM

Der Softwarekonzern stellte allerdings klar, dass die vier Office-Anwendungen die einzigen Desktop-Anwendungen sein sollen, die in Verbindung mit der ARM-Version von Windows 8 genutzt werden können. Hinzu kommen einige weitere Windows-eigene Programme, doch das war es dann auch. Eine Installation von Desktop-Anwendungen durch den Nutzer wird bei Windows 8 für ARM-Systeme demnach nicht möglich sein.

Stattdessen lassen sich unter Windows 8 auf ARM ausschließlich die im Windows Store erhältlichen Metro-Apps installieren, die auf dem neuen WinRT-Framework basieren. Was die Windows-eigenen Desktop-Anwendungen angeht, nennt Microsoft als Beispiele unter anderem den Datei-Explorer, den Internet Explorer 10 in seiner Desktop-Version und die diversen tiefergehenden Menüs für Systemeinstellungen.


Microsoft hat nach eigenen Angaben dafür gesorgt, dass Office 15 und die wenigen Desktop-Anwendungen, die auf ARM-Systemen mit Windows 8 erhalten bleiben, mit oder ohne Maus und Tastatur gleichermaßen komfortabel bedient werden können. Ein Verzicht auf den Desktop sei für den Softwarekonzern bei der ARM-Version von Windows 8 keine Option. Der Desktop bleibe erhalten, da er einerseits sehr nützlich sein könne und andererseits nicht ins Gewicht fällt, falls er nicht gebraucht wird.

Screenshots: Windows 8 Build 8220 (34 Bilder)

Siehe auch: Windows 8 - Die Neuerungen im Überblick

Download: Windows 8 Developer Preview (2,8 GB; 32 Bit)
Download: Windows 8 Developer Preview (3,6 GB; 64 Bit) Windows 8, Arm, Office 15 Windows 8, Arm, Office 15
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren39
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:15 Uhr Microsoft Office 365 Home 5PCs/MACs - 1 Jahresabonnement - multilingual (Product Key Card ohne Datenträger) + WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Microsoft Office 365 Home 5PCs/MACs - 1 Jahresabonnement - multilingual (Product Key Card ohne Datenträger) + WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
97,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
79,98
Ersparnis zu Amazon 18% oder 18
Nur bei Amazon erhältlich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden