Steve Appleton: Umtriebiger Micron-Chef ist tot

Der Chef des US-Speicherchipherstellers Micron, Steve Appleton, ist am Freitag im Alter von 51 Jahren ums Leben gekommen. Eine seiner zahlreichen Leidenschaften wurde ihm nun zum Verhängnis: Der erfahrene Pilot stürzte mit einem experimentellen Flugzeug ab, berichtete die 'Washington Post'.
Appleton war vor acht Jahren einem solchen Schicksal schon einmal knapp entgangen. Damals kam er mit schweren inneren Verletzungen und Knochenbrüchen davon. Als das Flugzeug diesmal wenige Sekunden nach dem Start in Boise im US-Bundesstaat Idaho außer Kontrolle geriet, konnte sich der Manager nicht mehr retten.

Verschiedene Kreise hatten ein solches Ende Appletons eines Tages kommen sehen. Wirtschaftsexperten hatten mehrmals infrage gestellt, ob eine verantwortungsvolle Position als Konzernchef mit seinen riskanten Freizeitbeschäftigungen zu vereinbaren sei.

Er besaß mehrere Flugzeuge und führte regelmäßig auf Flugschauen Kunstflüge vor. Aber nicht nur in der Luft machte der Manager eine gute Figur. So entschied er durchaus auch mal eine Motorrad-Rallye für sich, spielte Tennis auf professionellem Niveau oder erarbeitete sich den Schwarzen Gürtel im Taekwondo.

Zu Micron kam er im Jahr 1983 als einfacher Angestellter. Nur acht Jahre später hatte er sich ins Top-Management des Unternehmens hochgearbeitet. Für die Bürger von Idaho war er das Gesicht Microns, dem Unternehmen, das beispielhaft für den Aufstieg der High Tech-Industrie in dem Bundesstaat steht und einer der größten Arbeitgeber der Region ist. Das Unternehmen ist auch wegen seiner Geberlaune beliebt. Erst kürzlich spendete es 13 Millionen Dollar für einen Neubau an der Boise State University.

Nach Angaben Microns wird D. Mark Durcan vorerst die Leitung des Unternehmens übernehmen, bis ein Nachfolger gefunden ist. Er war bisher als President und Chief Operating Officer tätig und hatte erst vor einer Woche angekündigt, sich im August aus dem Management zurückziehen zu wollen. Steve Appleton Steve Appleton
Mehr zum Thema: Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren23
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:45 Uhr AUKEY Externer Akku 12000mAh, 2A Eingang und 3.4A Dual Ausgängen, für iPhone, iPad, Samsung, Nexus,Tablets und andere 5V Eingang USB ladende Geräte, mit einem 20cm Micro USB Ladekabel
AUKEY Externer Akku 12000mAh, 2A Eingang und 3.4A Dual Ausgängen, für iPhone, iPad, Samsung, Nexus,Tablets und andere 5V Eingang USB ladende Geräte, mit einem 20cm Micro USB Ladekabel
Original Amazon-Preis
18,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
14,99
Ersparnis zu Amazon 21% oder 3,99
Nur bei Amazon erhältlich

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

Tipp einsenden