Festplatten: Seagate profitiert von der Flut-Krise

Festplatte, Hdd, Seagate, Momentus Thin Bildquelle: Seagate
Der Festplatten-Hersteller Seagate geht davon aus, dass die Engpässe bei der Versorgung mit Festplatten noch bis zum Jahresende anhalten werden. Rund 150 Millionen Speichermedien werde es in diesem Jahr auf dem Weltmarkt wohl zuwenig geben.
Wie das Unternehmen im Rahmen der Offenlegung seiner Quartalsbilanzen mitteilte, zögen insbesondere die Großkunden Konsequenzen aus den Folgen der Flutkatastrophe, die im letzten Herbst Thailand heimsuchte und nicht nur zwei Werke des Konkurrenten Western Digital komplett lahmlegte, sondern auch zahlreiche Komponentenhersteller.

Um zu verhindern, dass man durch Lieferschwierigkeiten der Festplattenhersteller in Probleme gerät, setzen Großabnehmer nun auf den Abschluss von langfristigen Lieferverträgen. Sie können dann zwar nicht mehr von kurzfristigen Preisschwankungen profitieren, dafür aber über längere Zeit mit stabilen Mindestmengen planen.

Dies birgt natürlich Risiken für kleinere Unternehmen. Diese müssen im schlimmsten Fall befürchten, dass sie in einer erneuten Krisensituation dieser Art schlichtweg gar keine Festplatten mehr erhalten, weil der gesamte Ausstoß der arbeitenden Werke genutzt wird, um die langfristigen Verträge zu erfüllen. Größere Konkurrenten könnten sich dies zunutze machen, um die Kleinen vom Markt zu verdrängen.

Bei Seagate hielten sich die Auswirkungen der Überschwemmungen mehr oder weniger in Grenzen. Mit 47 Millionen Stück lieferte das Unternehmen im vierten Quartal etwa 4 Prozent weniger Festplatten aus als ein Jahr zuvor. Durch die Knappheit stieg allerdings der durchschnittliche Preis pro Festplatte um 13 Euro. Diese kamen allerdings nicht komplett Seagate zugute, weil die Kosten für Komponenten im Schnitt um 2,50 Dollar kletterten.

Insgesamt konnte der Hersteller seinen Umsatz im vierten Quartal um 18 Prozent auf 3,2 Milliarden Dollar steigern. Der Nettogewinn kletterte im Jahresvergleich von 150 Millionen auf 563 Millionen Dollar. Damit kann durchaus diagnostiziert werden, dass Seagate von den Folgen der Flutkatastrophe profitierte. Festplatte, Hdd, Seagate, Momentus Thin Festplatte, Hdd, Seagate, Momentus Thin Seagate
Mehr zum Thema: Seagate
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:05 Uhr Objektiv Fisheye K&F Concept 58mm 0.35X Super-Fischauge Weitwinkelobjektiv mit Makro für Canon Nikon Kamera CANON EOS 700D 600D 100D 50D 60D 5D 7D Nikon D7000 D700 D600 D70 D60 D3 + Reinigungstuch
Objektiv Fisheye K&F Concept 58mm 0.35X Super-Fischauge Weitwinkelobjektiv mit Makro für Canon Nikon Kamera CANON EOS 700D 600D 100D 50D 60D 5D 7D Nikon D7000 D700 D600 D70 D60 D3 + Reinigungstuch
Original Amazon-Preis
25,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
21,00
Ersparnis zu Amazon 19% oder 4,99
Im WinFuture Preisvergleich
Derzeit keine Angebote im Preisvergleich

Beliebt im Preisvergleich

Seagates Aktienkurs in Euro

Seagates Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden