Computer für Endanwender: Apple ist Marktführer

Samsung, Notebook, Chromebook Bildquelle: Samsung
Das Marktforschungsunternehmen Canalys hat den Markt für Computer analysiert, die sich an Endanwender richten. Neben Desktop-PCs, Notebooks und Netbooks bezieht man hierbei auch Tablets mit in die Betrachtung ein - mit dem Ergebnis, dass Apple inzwischen der größte Anbieter geworden ist.
Nach dem starken vierten Quartal, dass der Computer-Konzern aus Cupertino hinlegte, kommt das Unternehmen auf 20 Millionen verkaufte Geräte in den letzten drei Monaten. Neben 15 Millionen iPads setzte Apple noch einmal rund 5 Millionen Macs ab. Damit erreicht das Unternehmen einen Marktanteil von 17 Prozent an dem Segment, in dem im vierten Quartal 2011 weltweit etwa 120 Millionen Geräte abgesetzt wurden.

Der gesamte Sektor wuchs im Zeitraum von Oktober bis Dezember um 16 Prozent. Dabei ist diese Steigerung ausschließlich auf Tablets zurückzuführen, die für viele Anwender wohl doch eine interessante Alternative zum Notebook oder Netbook darstellen. Bezöge man diese Geräte nicht mit ein, wären die Verkaufszahlen um 0,4 Prozent gesunken. Neben dem Wechsel vieler Nutzer auf Tablets spielen hier aber auch die gesamtwirtschaftliche Entwicklung und die Komponenten-Knappheit nach der Flutkatastrophe in Thailand eine Rolle.

Hinter Apple ordnet sich der bisherige Marktführer, der Computer-Konzern Hewlett-Packard (HP), ein. Dieser musste aber ebenso Marktanteile abgeben wie Acer und Dell. Lediglich Lenovo konnte seinen Marktanteil leicht ausbauen - um 2 Prozentpunkte, während Apple um 6 Prozentpunkte zulegte. HP könnte nach Einschätzung der Marktforscher allerdings zukünftig noch weiter nach unten durchsacken, nachdem das Unternehmen sein TouchPad einstellte und damit aus dem einzigen Wachstumsbereich ausstieg.

Der Konzern will zukünftig auf Geräte setzen, die mit Microsofts Windows 8 laufen. Hier muss sich nach Ansicht der Marktforscher aber erst einmal zeigen, ob die Redmonder überhaupt signifikante Marktanteile bei Tablets belegen können. Lenovo hat sich zumindest schon einmal ein Stück weiter an das Unternehmen herangepirscht.

Dell kommt nach dem vierten Quartal 2011 auf den vierten Platz, gefolgt von Acer. Beide Hersteller wollen in den kommenden Monaten vor allem mit den neuen Ultrabooks punkten. Die Marktforscher von Canalys gehen aber nicht davon aus, dass diese Geräteklasse schon in der ersten Jahreshälfte 2012 abheben wird. Damit sei erst zu rechnen, wenn die Preise zum Jahresende hin noch ein Stück weit sinken. Samsung, Notebook, Chromebook Samsung, Notebook, Chromebook Samsung
Mehr zum Thema: Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren134
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:05 Uhr Enevu Cube Mini Licht/Lampe
Enevu Cube Mini Licht/Lampe
Original Amazon-Preis
29,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
22,40
Ersparnis zu Amazon 25% oder 7,50

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Das iPhone 7 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden