Facebook engagiert sich stärker gegen Neonazis

Die Betreiber des Social Networks Facebook haben zugesichert, zukünftig verstärkt gegen den Missbrauch ihrer Plattform für Verbreitung von Neonazi-Propaganda vorzugehen. Im Rahmen dessen sollen auch konkrete Aktivitäten in Deutschland unterstützt werden.
In den letzten Wochen fanden zwischen dem Unternehmen und verschiedenen Initiativen wie "Laut gegen Nazis" und "Netz gegen Nazis" statt. Deren Ergebnis besteht unter anderem darin, dass Facebook die beiden Aktionen "Internationale Wochen gegen Rassismus" und "Hamburg steht auf!" aktiv unterstützen wird.

Die Kooperation zielt vor allem darauf ab, Profile und Facebook-Seiten, über die braune Propaganda verbreitet wird, schneller abzuschalten. Wie die Initiative "Laut gegen Nazis" mitteilte werde man unter anderem gemeinsam eine Broschüre erarbeiten, die Nutzern dabei hilft, entsprechende Profile schneller zu erkennen. Diese soll bereits zu den im Februar beginnenden Internationalen Wochen gegen Rassismus erscheinen.

Denn häufig propagieren Neonazis auf der Plattform nicht etwa die üblichen Themen wie Rassismus, Antisemitismus oder ähnliches. Statt dessen versuchen sie mit Stammtischparolen - insbesondere zum Thema Kinderschutz - Nutzer anzulocken. Zuletzt wurde nach Hinweisen aufmerksamerer Anwender beispielsweise ein Profil mit dem Titel "Keine Gnade für Kinderschänder", hinter dem Neonazis standen, entfernt.

Im Zuge der Gespräche mit den Initiativen sind aber auch zahlreiche andere Accounts und Seiten gelöscht worden. "Beispielsweise meldeten wir die uns zugespielten ca. 2.000 Naziportale direkt an das Unternehmen, die dann sogleich sehr schnell aus dem Social Network-Portal entfernt wurden", berichtete Laut gegen Nazis.

Alle Beteiligten sicherten zu, die Gespräche in der kommenden Zeit weiter zu führen. Facebook hat hierfür bereits Ankündigungen gemacht. So sicherte das Unternehmen beispielsweise zu, sein Meldesystem zu verbessern, um entsprechende Inhalte schneller von der Plattform werfen zu können.

Link: WinFuture bei Facebook Krieg, Soldaten Krieg, Soldaten
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren82
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:00 Uhr Bewegungserkennung Spion Kamera, KAMRE 1080P Spionagekamera HD Min Überwachungskamera versteckte kamera Nanny kleine Kamera & USB-Aufladeeinheit, Bewegung entdecken Überwachungskamera mit 32GB Gedächtnis
Bewegungserkennung Spion Kamera, KAMRE 1080P Spionagekamera HD Min Überwachungskamera versteckte kamera Nanny kleine Kamera & USB-Aufladeeinheit, Bewegung entdecken Überwachungskamera mit 32GB Gedächtnis
Original Amazon-Preis
56,45
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
47,98
Ersparnis zu Amazon 15% oder 8,47
Nur bei Amazon erhältlich

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebook Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

The Social Network im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden