Google Earth schafft den Bilder-Flickenteppich ab

Google Earth, Satellitenbilder, Fleckenteppich Bildquelle: Google
Der Suchmaschinenkonzern Google hat die grafische Darstellung der Erde in seiner Software Google Earth deutlich verbessert. Der erkennbare Flickenteppich aus Satellitenbildern, die bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen aufgenommen wurden, soll verschwinden.
In der neuen Software-Version 6.2 kommen aber auch noch weitere Veränderungen hinzu: So stellt Google nun beispielsweise eine überarbeitete Oberfläche für die Suche bereit. Und wie zu erwarten war, erhält auch Google Earth eine Anbindung an das Social Network Google+.

Google Earth 6.2Google Earth 6.2Google Earth 6.2Google Earth 6.2

Doch um auf die eigentlich große Neuerung zurückzukommen: Die Darstellung der Erde setzt sich in Google Earth aus einer großen Zahl von Satelliten-Bildern zusammen. Die Aufnahmen erfolgten häufig zu unterschiedlichen Tageszeiten und veränderten Wetterbedingungen. Deshalb stellen sich die Belichtung und die Farbtöne häufig anders dar, was zum Eindruck eines Flickenteppichs führt.

Ein neuer Algorithmus soll die einzelnen Bilder nun deutlich besser miteinander abgleichen. Dadurch soll die Darstellung ein einheitliches, stimmiges Gesamtbild ergeben. Die verbesserten Renderings sind nicht auf die neue Google Earth-Version beschränkt sondern werden im Datenpool auf den Google-Servern hinterlegt, so dass sie in allen Varianten der Software angezeigt werden.

Die Integration von Google+ soll Nutzer dabei unterstützen, Entdeckungen in der Software mit ihren Kontakten in dem Social Network zu teilen. Dafür wird mit einem Klick ein Screenshot der aktuellen Darstellung in das eigene Profil gepostet.

Die Suche in Google Earth präsentiert sich in der neuen Software-Version in einer überarbeiteten Optik. Weiterhin wurde eine Autocomplete-Funktion wie in Google Maps implementiert, die dem Nutzer etwas Tipparbeit abnehmen soll. Die Suchergebnisse lassen sich außerdem nicht nur als herkömmliche Trefferliste anzeigen, sondern der Nutzer kann sich auch Treffer nach verschiedenen Kontext-Kategorien anzeigen lassen.

Download: Google Earth 6.2 (0,6 MB) Google Earth, Satellitenbilder, Fleckenteppich Google Earth, Satellitenbilder, Fleckenteppich Google
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren30
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:30 Uhr Sony 5.1-Kanal Soundbar mit 600W Ausgangsleistung, NFC
Sony 5.1-Kanal Soundbar mit 600W Ausgangsleistung, NFC
Original Amazon-Preis
205,25
Im Preisvergleich ab
205,24
Blitzangebot-Preis
179,00
Ersparnis zu Amazon 13% oder 26,25

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden