Nokia meldet 1,5 Milliarden verkaufte S40-Handys

Nokia, Nokia S40, Nokia Asha 303 Bildquelle: Nokia
Nokia setzt bei Smartphones zwar voll auf Windows Phone, den Löwenanteil seiner Einnahmen erwirtschaftet der finnische Handyhersteller aber mit seinem "alten" Betriebssystem S40, das auf günstigen Telefonen verwendet wird.
Anlässlich der bevorstehenden Bekanntgabe seiner Quartalszahlen hat Nokia nun verlauten lassen, dass seit der Einführung von S40 im Jahr 1999, als das Betriebssystem auf dem Nokia 7110 erstmals Einzug hielt, bereits mehr als 1,5 Milliarden Geräte damit ausgeliefert wurden.

Nokia will mit S40 auch in der Zukunft neue Kunden gewinnen. Ziel ist es, das Betriebssystem weiterhin auf besonders günstigen Telefonen einzusetzen, um "die nächste Milliarde " potenzieller Handy-Nutzer in Entwicklungs- und Schwellenländern anzusprechen.

Ganz dieser Strategie entsprechend wurde der Verkauf des S40-Telefons Nummer 1.500.000.000 in Brasilien mit einem Event gefeiert, bei dem das Gerät vom Typ Nokia Asha 303 an eine 21-Jährige übergeben wurde. Nokia selbst bezeichnet das Gerät als "Smartphone Lite", lässt es doch nach Angaben des Unternehmens die Grenze zwischen Feature Phone und den besser ausgestatteten Smartphones zunehmend verschwimmen. Nokia, Nokia S40, Nokia Asha 303 Nokia, Nokia S40, Nokia Asha 303 Nokia
Mehr zum Thema: Nokia
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr LG 55UH8509 139 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV, HDR, 3D)
LG 55UH8509 139 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV, HDR, 3D)
Original Amazon-Preis
1.449,99
Im Preisvergleich ab
1.249,00
Blitzangebot-Preis
1.299,00
Ersparnis zu Amazon 10% oder 150,99

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

Tipp einsenden