Anno 2070: Reaktion von Ubisoft auf DRM-Kritik

In den vergangenen Tagen wurde bekannt, dass der Austausch von Hardwarekomponenten unter Umständen zum Verlust von einem der drei möglichen Aktivierungen von Anno 2070 führen kann. Nun hat Ubisoft darauf reagiert.

Kritisiert wurde der Publisher diesbezüglich besonders in den Kreisen der Spieler für diesen DRM-Schutz. Derartige Kopierschutzmaßnahmen erscheinen den Anno 2070-Spielern offenbar als überbetrieben. Die Entwicklerschmiede BlueByte hat aus diesem Grund nun eine Änderung vorgenommen.

Anno 2070 - Test zum Aufbauspiel (HD-Version!)

Das Online-Portal 'Guru3D' wurde ursprünglich auf diese Problematik aufmerksam. Die Entwickler von BlueByte haben eine Stellungnahme zu dieser Kopierschutzmaßnahme veröffentlicht. Änderungen, welche die Grafikkarte betreffen, erfordern künftig keine weitere Aktivierung des Videospiels.

Grundsätzlich scheint man bei Ubisoft mit der Art und Weise, wie der Kopierschutz arbeitet, aber zufrieden zu sein. Das US-Portal 'RPS' hat Ubisoft diesbezüglich befragt. Im Zuge des Gesprächs stellte sich heraus, dass der Kopierschutz in den Augen des Publishers wie gewünscht arbeitet.

Schließlich würden nur wenige Spieler ihre Hardware mehrmals austauschen. Abgesehen davon könne man sich in diesen Fällen an den Support wenden und weitere Aktivierungen freischalten, heißt es.

Im WinFuture-Preisvergleich: Anno 2070 ab 36,10 €
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Das gabs doch schon bei anderen Spielen und selbst bei Windows ist das der Fall. Ändert man sein System so massiv ist eine erneute Aktivierung notwending. Oder verstehe ich da jetzt etwas falsch??
 
[re:1] Shadi am 22.01.12 10:49 Uhr
(+15
@Sirius5: Jo da liegst du richtig. Hier geht es glaub drum das man bei einem Tausch von einem einzigen Hardwareteil bereits eine aktivierung verbraucht, was etwas übertrieben ist - vor allem weil der tausch der Grafikkarte in einem Gamer PC ja nichts ungewöhnliches ist.
 
@Sirius5: ja klar gibts das auch bei Windows und das ist schon schlimm genug. Wenn es jetzt auch noch bei der Anwendungssoftware so ist, sind manche nur noch am telefonieren.
 
@Sirius5: Es ist leider auch schon beim Erweitern oder Tauschen vom Arbeitsspeicher so, dass Anno 2070 erneut aktiviert werden muss. Wenn man eine neue CPU oder ein neues Board reinmacht, nun gut, dann kann ich es noch verstehen, aber Grafikkarte + Arbeitsspeicher !? Hallo !?
 
@Sirius5: Großes Problem dabei ist, dass wenn Ubisoft mal nicht mehr gibt oder ganz einfach der Support für Anno 2070 eingestellt wird, du das Spiel nicht mehr installieren kannst, wenn du die maximal 3(?) Aktivierungen verbraucht hast. Wie leider schon zu oft gesagt: Raubkopien bieten einfach den besseren Service. Kein Aktivierungsquatsch, keine limitierte Anzahl an Hardwarekonfigurationen und sonst auch keine Einschränkungen. Nur der Multiplayer geht dann halt nicht. Warum reicht nicht einfach ein Kopierschutz, der mind. 1x übers Internet aktiviert werden muss je Installation und dann lässt sich bei aktiver Verbindung immer nur eine Instanz starten. D.h., ein Key kann nicht gleichzeitig mehrmals online sein. Von mir aus kann es auch sonstige Einschränkungen geben, wenn man die Internetverbindung für Anno blockiert.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Anno 2070 im Preisvergleich

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:59Braun Oral-B TriZone Aufsteckbürsten, 4er-PackBraun Oral-B TriZone Aufsteckbürsten, 4er-Pack
Original Amazon-Preis
13,99
Blitzangebot-Preis
11,19
Ersparnis 20% oder 2,80
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

Anno-Spiele auf Amazon

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles