Knalleffekt bei Yahoo!: Mitgründer Yang tritt zurück

Logo, Suchmaschine, Yahoo Bildquelle: Yahoo
Jerry Yang, Mitgründer der (einstigen) Internet-Größe Yahoo! hat überraschend seinen Rücktritt bekannt gegeben. Yang ist mit sofortiger Wirkung aus allen seinen Positionen im Unternehmen zurückgetreten.
Wie unter anderem 'AllThingsDigital' berichtet, verlässt der gebürtige Taiwanese Yahoo! auf eigenen Wunsch. In einem Brief an den Aufsichtsratsvorsitzenden Roy Bostock schreibt Yang, "die Zeit gekommen ist, um andere Interessen außerhalb von Yahoo! zu verfolgen." Der Rücktritt betrifft vor allem Yangs Funktion als Aufsichtsratsmitglied beim zuletzt stark angeschlagenen Unternehmen. Jerry YangYahoo!-Gründer Jerry Yang und David Filo Yang schreibt außerdem, dass er die Firma nach fast 17 Jahren verlasse, aber dennoch "enthusiastisch" über die vor kurzem erfolgte Bestellung von Scott Thompson als Chief Executive Officer (CEO) von Yahoo! sei. Er zeigt sich überzeugt, dass das derzeitige Führungsteam Yahoo! in eine "aufregende und erfolgreiche Zukunft" führen werde.

Auch wenn man sich in der von Yahoo! veröffentlichten Pressemitteilung gegenseitig lobt und alles Gute wünscht, dürfte die Entscheidung Yangs auch firmenintern völlig überraschend gewesen sein. Wie 'AllThingsDigital' erfahren hat, soll die Kommunikationsabteilung des Unternehmens nur "wenige Minuten" Zeit gehabt haben, um ein offizielles Statement vorzubereiten.

Nach Angaben von Firmeninsidern habe Yang genug von den Querelen rund um das in den letzten Jahren stark schwächelnde Unternehmen gehabt. Das dürfte allerdings auf Gegenseitigkeit beruhen, auch bei Yahoo! soll man alles andere als traurig über das Abtreten Yangs sein.

Yang, der am 18. November 2008 als CEO zurückgetreten ist, soll sich auch als Aufsichtsrat massiv in die Firmenbelange eingemischt haben. Zuletzt soll es große Unstimmigkeiten bezüglich des Verkaufs der Unternehmensanteile in Asien gegeben haben, Yang soll strikt dagegen gewesen sein. Allerdings heißt es auch, dass Yang nicht nur mit der Yahoo!-Führung im Clinch lag, sondern auch unter den Mitarbeitern des Unternehmens immer mehr an Rückhalt verloren haben soll.

Logo, Suchmaschine, Yahoo Logo, Suchmaschine, Yahoo Yahoo
Mehr zum Thema: Yahoo
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren24
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
41,99
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Yahoos Aktienkurs in Euro

Yahoos Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden