China: Mikroblogs machen Zensur immer schwerer

Netbook, Blog, Blogger Bildquelle: Roshan Vyas
China ist bereits seit einiger Zeit die größte Nation im Internet und konnte inzwischen einen weiteren Rekord verbuchen: Im Laufe des letzten Jahres überstieg die Zahl der Nutzer in dem Land die Marke von 500 Millionen. Das teilte das China Internet Network Information Center mit.
Im Dezember konnte man demnach rund 513 Millionen User zählen, was im Vergleich zum Vorjahr einem Anstieg um 12 Prozent entspricht. Der wichtigste Zugangspunkt zu Online-Inhalten und -Kommunikationstools ist dabei weiterhin das Mobiltelefon. 365 Millionen Chinesen nutzen ihr Handy, um auf das Internet zuzugreifen, hieß es.

China steht somit zwar nach absoluten Zahlen weltweit an der Spitze, allerdings noch längst nicht, was den Anteil der User an der Gesamtbevölkerung angeht. Dieser liegt nämlich erst einmal nur bei rund 40 Prozent. Zum Vergleich: In den USA sind vier von fünf Einwohnern online und somit rund 250 Millionen.

Bekanntermaßen ist der Zugang zu Informationen in China begrenzt. Die staatliche Kontrolle sorgt dafür, dass unliebsame Inhalte aus dem Netz herausgefiltert werden. Allerdings sind der Zensur zunehmend Grenzen gesetzt. Zentrale Nachrichtenplattformen und Suchmaschinen lassen sich noch mit überschaubarem Aufwand kontrollieren, weniger gut aber die zunehmend verbreiteten Social Media-Kanäle.

Die Zahl der Mikroblog-Accounts auf verschiedenen Plattformen, die Twitter ähnlich sind, hat sich im letzten Jahr vervierfacht. Rund 250 Millionen Chinesen nutzen inzwischen solche Angebote, um miteinander zu kommunizieren und Informationen auszutauschen. Zwar werden auch hier Beiträge gelöscht und gefiltert, allerdings ist dies nicht mehr in vollem Umfang möglich.

So finden hier Themen Verbreitung, die in den klassischen Medien keine Rolle spielen. So beispielweise das Fehlverhalten von Behörden nach einem Zugunglück nahe der Stadt Wenzhou, Proteste gegen eine Chemie-Fabrik in Dalian oder auch die grassierende Korruption im südchinesischen Wukan. Auch ein Regierungsbeschluss, zukünftig besser über die Luftverschmutzung in Städten zu informieren, geht auf den zunehmenden Druck seitens der Mikroblog-Nutzer zurück. Netbook, Blog, Blogger Netbook, Blog, Blogger Roshan Vyas
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:10 Uhr Udaily A100 Taktische Taschenlampe mit Hochleistung - Superhelle LED Handgerät-Taschenlampe - Tragbare Wasserdichte Taschenlampe im Freien mit Einstellbarem Fokus und 5 LeuchtungsmodiUdaily A100 Taktische Taschenlampe mit Hochleistung - Superhelle LED Handgerät-Taschenlampe - Tragbare Wasserdichte Taschenlampe im Freien mit Einstellbarem Fokus und 5 Leuchtungsmodi
Original Amazon-Preis
10,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
9,34
Ersparnis zu Amazon 15% oder 1,65
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden