Cut The Rope für PC als HTML-5-Version vorgestellt

Das höchst populäre Smartphone-Spiel 'Cut the Rope' ist ab sofort auch via Webbrowser spielbar: Entwickler ZeptoLab hat das Spiel, das sein Debüt auf iOS-Geräten gefeiert hat, gemeinsam mit Microsoft als HTML-5-Variante vorgestellt.

Im Rahmen der Microsoft-Pressekonferenz auf der Consumer Electronics Show (CES) hat der Redmonder Konzern die HTML-5-Version des Smartphone-Spieles Cut the Rope vorgestellt. Diese wurde in Zusammenarbeit mit dem Internet Explorer 9 (IE9) entwickelt und bietet Nutzern des aktuellsten Microsoft-Browsers auch sieben exklusive Levels, die sich auch nur über den IE9 spielen lassen.

Grundsätzlich können auch Nutzer von Chrome, Firefox und Safari das Spiel, das bis heute rund 60 Millionen Mal heruntergeladen worden ist, über den Browser zocken. Doch während man über den IE9 auf 25 Level zugreifen kann, sind es auf anderen (HTML-5-kompatiblen Browsern) 18 Abschnitte. Um auf dem Internet Explorer an die exklusiven Inhalte heranzukommen, muss das Spiel übrigens an die Taskbar der Browsers angepinnt werden.

Cut the Rope für PC (HD-Version)

In einem Video betonten die Entwickler, dass man "die einzigartige Physik, Bewegung und Individualität des Erlebnisses auch auf der neuen Plattform" bewahren wollte. Wer das iPhone-'Original' des Spiels kennt, wird bestätigen können, dass dies tatsächlich gelungen ist.


Die HTML-5-Version gleicht der Vorlage fast vollständig, bei der Steuerung mussten natürlich Anpassungen vorgenommen werden, da im Browser nicht per Touchscreen sondern mit Hilfe der Maus gespielt wird. Die Entwickler gaben außerdem an, dass das Ziel der Browser-Umsetzung von Cut the Rope gewesen sei, sich als Entwickler für den Windows 8 Store vorzubereiten.

Bei Cut the Rope hat der Spieler das Ziel, ein Monster mit Süßigkeiten zu füttern. Diese hängen an einem Seil (bzw. mehreren Seilen) und müssen durch geschicktes Durchschneiden in das Maul des Om Nom genannten Geschöpfs befördert werden.
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Na wenn selbst das mit HTML5 möglich ist - bye bye Flash!
 
@coolbobby: aber bei welchen ressourcenverbrauch.
 
@coolbobby: Mit Flash kann man programmieren in HTML nicht. Wenn mit JavaScript dafür brauchst du aber nicht unbedingt den HTML5 standard.
 
@JacksBauer: Auch in Flash hast Du eine Trennung zwischen Code und IU. In Browsern ist das eben zum einen Javascript und für die UI eben HTML. Leider verstehen die meisten diese Trennung allerdings nicht.... Programmieren tust Du damit aber genauso. Ebenso brauchst Du für bestimmte Elemente eben doch HTML5; gerade wenn es um Canvas oder 3D Elemente geht.
 
@Menschenhasser: Dank hardware-gerendertem HTML im IE9 und FF mit geringerem Ressourcenverbrauch als je bei Flash möglich war. Und außerdem was Flash nie für Ressourcenschonung berühmt.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Beliebte Videos

powered by veeseo

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles