Battlefield 3: EA im Rechtsstreit mit Heli-Hersteller

Battlefield, Battlefield 3, Ego Shooter Bildquelle: Dice
Der US-Hubschrauberhersteller Textron befindet sich gerade in einem etwas ungewöhnlichen Rechtsstreit mit den Battlefield-3-Publisher Electronic Arts: Das US-Unternehmen fordert die Entfernung seiner Heli-Modelle aus dem Shooter.
Konkret geht es um den Angriffshubschrauber AH-1Z Viper, den Multifunktions- und Transporthelikopter UH-1Y und das Kipprotorflugzeug V-22 Osprey mit den typischen schwenkbaren Rotoren. Wie die Gamingseite 'Kotaku' berichtet, wirft das Flugtechnikunternehmen dem Battlefield-3-Publisher vor, die Fluggeräte (genauer gesagt ist der Hersteller das Tochterunternehmen Bell) im Spiel zu verwenden, ohne eine entsprechendes Lizenzabkommen geschlossen zu haben.


Electronic Arts wiederum beruft sich auf den 1. Zusatzartikel zur Verfassung der USA, also auf die Meinungsfreiheit, und hat aus diesem Grund bei einem Bundesgericht eine Präventivklage gegen Textron eingereicht. Zuvor waren Gespräche über eine außergerichtliche Einigung zwischen den beiden Unternehmen gescheitert, weshalb EA sich auf eine Trademark-Klage seitens Textron vorbereitet.

Nach Ansicht von EA falle die Darstellung besagter Hubschrauber unter den Schutz des First Amendment und der so genannten "Fair Use"-Klausel. Electronic Arts gibt an, dass man auf der Spielverpackung einen Hinweis habe, der besagt, dass die Darstellung echter Waffen und Fahrzeuge keine Unterstützung durch die Hersteller bedeuten würde.


EA stellt in seiner juristischen Reaktion außerdem fest, dass "die von Bell hergestellten Helikopter im Spiel nicht hervorgehoben oder prominenter gezeigt werden als andere Fahr- bzw. Flugzeuge", schreibt Kotaku unter Berufung auf der Seite vorliegende Gerichtsdokumente.

Hintergrund für die juristische Reaktion des kanadischen Spielepublishers ist eine Entscheidung des Obersten Gerichtshofs der USA. Dieses hatte im Juni 2011 festgestellt, dass Videospiele die gleiche Meinungsfreiheit genießen würden wie andere Medien, etwa Filme, Bücher oder Musik.

Ausgehend von diesem Urteil hatte im vergangenen September ein Gericht zugunsten von EA entschieden, damals ging es um die (unerlaubte) Abbildung eines nicht namentlichen genannten, aber eindeutig erkennbaren College-Footballspielers. Das Gericht ließ dies zu und argumentierte, dass die Verwendung des virtuellen Abbilds des Sportlers noch im Rahmen der freien Meinungsäußerung liege.

Battlefield 3 im WinFuture-Preisvergleich: Für PC, PlayStation 3 und Xbox 360 Battlefield, Battlefield 3, Ego Shooter Battlefield, Battlefield 3, Ego Shooter Dice
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren56
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:30 Uhr Bosch 48-teiliges V-Line Titanium-Set zum Bohren und Schrauben, inkl. Magnetstab, 2607017314
Bosch 48-teiliges V-Line Titanium-Set zum Bohren und Schrauben, inkl. Magnetstab, 2607017314
Original Amazon-Preis
18,39
Im Preisvergleich ab
14,39
Blitzangebot-Preis
14,99
Ersparnis zu Amazon 0% oder 3,40

Battlefield 3 im Preisvergleich

Battlefield 3 bei Amazon

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden