HP wollte webOS & Palm für 1,2 Mrd. $ abstoßen

Tablet, Hp, Touchpad Bildquelle: Hewlett Packard
Nachdem Hewlett-Packard den Vertrieb von Geräten mit Palms webOS vor einigen Monaten kurzfristig einstellte, stand das mobile Betriebssystem des zuvor für 1,2 Milliarden Dollar übernommenen Smartphoneherstellers für einige Zeit zum Verkauf.
Jetzt wurde bekannt, dass HP die Kosten der Übernahme von Palm durch den Verkauf von webOS und weiterer Güter aus dem Bestand des Smartphoneherstellers wieder wettmachen wollte. Wie 'VentureBeat' meldet, strebte HP für den Verkauf von webOS einen Preis von 1,2 Milliarden Dollar an, was exakt den Kosten der Übernahme entsprochen hätte.

Angesichts des gesunkenen Werts von Palm nach dem Scheitern des TouchPad Tablets und dem Misserfolg der zwischenzeitlich neu aufgelegten Smartphones scheint der von HP verlangte Preis überhöht. Angeblich versuchte der Computerhersteller auch, webOS und Palm dem Social Network Facebook anzubieten, doch die Verhandlungen scheitertern, weil man bei Facebook die Pläne von HP für vollkommen lächerlich hielt. Tablet, Hp, Touchpad Tablet, Hp, Touchpad Hewlett Packard
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:30 Uhr Die Geschenk Idee : '50 Kinderfilme' ( Ideal zu Weihnachten - Ostern - Geburtstag ) [8 DVDs - 9 Disc´s]
Die Geschenk Idee : '50 Kinderfilme' ( Ideal zu Weihnachten - Ostern - Geburtstag ) [8 DVDs - 9 Disc´s]
Original Amazon-Preis
29,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
17,97
Ersparnis zu Amazon 38% oder 11,03
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden