Intel x86-CPU für Android-Tablets schlägt ARM-Chips

Intel will in Kürze zusammen mit einigen Partnern auf breiter Front in den Markt für Android-Tablets einsteigen, wobei die neuen Atom "Medfield"-Prozessoren mit ihrem System-on-Chip (SoC) Design die Hauptrolle spielen sollen. Mit ihnen sollen x86-Prozessoren endlich der ARM-Konkurrenz bei Tablets den Markt streitig machen.

Das Hardware-Portal 'VR-Zone' hat jetzt erste Benchmark-Ergebnisse veröffentlicht, die belegen, dass die neue Tablet-Plattform von Intel zumindest in Sachen Leistung gegenüber den aktuellen ARM-Chips von Nvidia, Qualcomm und Samsung die Nase vorn hat. Die Leistungsaufnahme ist aber offenbar noch etwas höher als bei den ARM-Plattformen.

VR-Zone zufolge erreichte der getestete Tablet-Prototyp mit einem Atom "Medfield" unbekannten Typs, der mit einem einzelnen 1,6 Gigahertz schnellen Kern arbeitet und mit 1 Gigabyte DDR2-Speicher kombiniert wurde, im Benchmark-Test mit Caffeinemark 3 eine Punktzahl von 10.500.

Die ARM-basierte Konkurrenz bleibt im Vergleich trotz der Verwendung von zwei Rechenkernen deutlich zurück. So erreicht ein Nvidia Tegra 2 rund 7500 Punkte, während der Qualcomm Snapdragon MSM8260 auf 8000 und der akuelle Leistungsprimus Samsung Exynos auf 8500 Punkte kommen.


Das Testsystem entspricht dem Vernehmen nach dem Referenz-Design von Intel für Android-Tablets auf Basis des Atom "Medfield" SoC. Das Gerät verfügte über ein 10,1-Zoll-Display mit 1280x800 Pixeln Auflösung, einen kombinierten WLAN-, Bluetooth- und FM-Radio-Chip eines ungenannten Herstellers und einen MicroSD-Kartenslot. Als Betriebssystem kam die x86-Variante von Android 3.x "Honeycomb" zum Einsatz, die ersten Endkundengeräte sollen aber mit Android 4.0 "Ice Cream Sandwich" auf den Markt kommen.

Noch muss Intel aber offenbar daran arbeiten, die Leistungsaufnahme seiner neuen Prozessoren für Tablets weiter zu senken. Das Testsystem benötigte im Idle-Modus 2,6 Watt, obwohl dieser Wert bis zum Beginn der Massenfertigung auf unter 2 Watt gedrückt werden soll. Bei der Wiedergabe von 720p-Videoinhalten benötigte der Intel-Chip ganze 3,6 Watt - bis zur Verfügbarkeit der ersten Geräte im Handel sollen es nur noch höchstens 2,6 Watt sein.
Mehr zum Thema: Intel
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Da kann man ja schon auf die Win8 Tablets gespannt sein :D
 
@L_M_A_O: Ja, x86-Tablets und auch Smartphones wären wirklich sehr schön. Hoffentlich setzt sich ARM nicht bei Windows 8 durch, weil mit einer sehr stromsparenden Intel Atom-Plattform x86-Programme so auch auf mobilen Geräten weiterleben könnten. Bei meinem x86-Smartphone mit Intel Atom Z600 habe ich eine Leistungsaufnahme von ca. 4 Watt, je nach Verwendung. Ob die "Medfield" Atom-Plattform wirklich unter 2 Watt kommt, darauf bin ich sehr gespannt. Wünschenswert wäre es ja, da es somit zumindest wieder richtig Konkurrenz gegen ARM gibt.
 
@auktionadmin: Stromsparende Intel x86 Prozessoren wären wirklich sehr schön, aber aktuell sind die ARM Teile da ja noch besser. Daher werde ich ARM bei Windows 8 Tablets schon begrüßen. Denn vor allem bei Tablets ist mir nicht nur die Leistung sondern eher die Akkulaufzeit wichtig. Aber dann wiederum laufen unter x86 auch die ganzen Windows 7 Programme. Naja wir werden sehen wie sich die Teile entwickeln.
 
@L_M_A_O: Jup. Ich habs vor Wochen schon gesagt, es war klar, dass früher oder später x86 Teile für Tablets kommen würden. Einzig und allein die Frage, ob AMD oder Intel zuerst, die war noch nicht klar. Wobei ich auch auf Intel getippt hätte...
 
Das bedeutet aber dass windows 8 wieder die nase vorn haben wird...und alle x86 programmen wieder im kurz sind......


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Interessante Bücher über Intel

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles