Die Telekom hat "Appetit auf Geschwindigkeit"

Logo, Deutsche Telekom, Telekom, Isp, Telekommunikationsunternehmen Bildquelle: Deutsche Telekom
Die Deutsche Telekom hat den eigenen Angaben zufolge Appetit auf Geschwindigkeit. Zu diesem Thema hat sich Niek Jan van Damme, Vorstandsmitglied Deutschland und Sprecher der Geschäftsführung, geäußert. Niek Jan van Damme ist der Meinung, dass das gute alte Kupferkabel längst nicht ausgedient hat. Aktuell testet der Telekommunikationsdienstleister Technologien, mit denen sich auch darüber Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s erreichen lassen.

Grundsätzlich habe man im Hinblick auf den Ausbau des Festnetzes aus der Erfahrung gelernt. Diesbezüglich hat man sich dazu entschlossen, nicht einfach ein Glasfasernetz zu bauen und hinterher zu schauen, ob sich die Kunden dafür interessieren.

Geht es um den Breitbandausbau, so setzt die Telekom auf eine Mischung. Hierbei wird der Ausbau sowohl über Mobilfunklösungen wie LTE und UMTS, als auch über das Festnetz vorangetrieben. Ferner ist man bei der Telekom der Meinung, dass der Mobilfunkausbau besonders effizient ist, weil man damit relativ viele Menschen erreichen kann. Logo, Deutsche Telekom, Telekom, Isp, Telekommunikationsunternehmen Logo, Deutsche Telekom, Telekom, Isp, Telekommunikationsunternehmen Deutsche Telekom
Mehr zum Thema: DSL
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren128
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden