Microsoft verkauft die Verbraucher-Community Ciao

Der Softwarekonzern aus Redmond hat sich für eine Verkauf der im Jahr 2008 übernommenen Verbraucher-Community namens Ciao entschlossen. Finanzielle Details dieses Deals sind bisher nicht bekannt. Ciao wird von der in Europa tätigen LeGuide.com-Group, welche besonders im Bereich des Online-Shoppings aktiv ist, übernommen. Laut einem Bericht des Online-Portals 'Techcrunch' teilte keines der beiden Unternehmen nähere Informationen zum Verkaufspreis mit.

Allerdings ist bekannt, dass der zugehörige Betrag in bar bezahlt wurde und die LeGuide.com-Group keinen Kredit dafür aufnehmen musste.

Ursprünglich wurde Ciao im Jahr 1999 gegründet. Das Angebot steht in sieben europäischen Ländern, zu denen Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien, Niederlande und Schweden gehören, zur Verfügung. Microsoft hat für Ciao vor einigen Jahren 486 Millionen US-Dollar ausgegeben. Ciao, ciao! Ciao, ciao!
Mehr zum Thema: Microsoft Corporation
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:20 Uhr UMIDIGI Z1 Smartphone Ohne Vertrag( 5.5 Zoll Display, 6GB RAM 64GB ROM, 4000mAh, 4G Dual SIM, Dual Kamera, Front Touch Fingerprint Sensor, Quick-Charging, Android 7.0, ) - GoldUMIDIGI Z1 Smartphone Ohne Vertrag( 5.5 Zoll Display, 6GB RAM 64GB ROM, 4000mAh, 4G Dual SIM, Dual Kamera, Front Touch Fingerprint Sensor, Quick-Charging, Android 7.0, ) - Gold
Original Amazon-Preis
265,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
226,09
Ersparnis zu Amazon 15% oder 39,90
Nur bei Amazon erhältlich

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsoft Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden