Festplatten-Preise sinken nach Flut langsam wieder

Festplatte, Hdd, Seagate Bildquelle: Seagate
Die Preise besonders beliebter Festplatten sinken wieder, nachdem sie im Oktober kurzfristig teilweise um mehr als das Doppelte gestiegen waren. Hintergrund ist eine langsame Zunahme der Lagerbestände bei Herstellern und Distributoren.
Anfang bis Mitte Oktober waren die Lagerbestände innerhalb von weniger als einer Woche um 90 Prozent gesunken, so die Marktbeobachter von der Firma Dynamite Data laut 'ComputerWorld'. Unklar ist bisher, ob dies durch einen Rückruf der Bestände der Distributoren durch die Hersteller oder eine drastisch erhöhte Nachfrage durch den Handel aufgrund der Berichte über die Flutschäden bei Festplattenherstellern wie Western Digital ausgelöst wurde.

Siehe auch: Festplatten-Preise im Einzelhandel explodieren

Aus den Daten von Dynamite Data geht hervor, dass die Festplattenpreise inzwischen ihren Höhepunkt hinter sich gelassen haben und nun langsam wieder sinken. Vor einigen Wochen lief die Produktion in einem ersten Werk von Western Digital weiter, so dass mittlerweile wieder mehr neue Festplatten verfügbar sind.

Noch gibt es aber bei einigen bestimmten Festplatten Probleme, die Nachfrage zu befriedigen. Gerade Modelle mit Speicherkapazitäten von 500 Gigabyte und 1 Terabyte für Desktop- und Notebook-PCs sind derzeit noch nicht wieder in größeren Stückzahlen verfügbar, so die Analysten von IHS iSuppli.

Bei iSuppli ist man noch nicht überzeugt, dass der Höhepunkt bei den Preisen bereits erreicht ist. So geht das Unternehmen davon aus, dass die Lagerbestände erst im 1. Quartal 2012 die Talsohle hinter sich lassen werden und es auch im weiteren Jahresverlauf Probleme geben dürfte.

Erst ab dem dritten Quartal rechnet iSuppli mit einer zunehmenden Entspannung der Gesamtlage, da dann die Anfang des Jahres einsetzende Steigerung der Stückzahlen bei den Herstellern zu spüren sein soll. Das Unternehmen geht davon aus, dass die Hersteller innerhalb der nächsten sechs Monate nur rund drei Viertel der tatsächlich benötigten Festplatten liefern können.


Preisentwicklung der Samsung EcoGreen F4 2TB Festplatte

Auch in Deutschland sind die Preise bei Festplatten inzwischen wieder etwas gesunken. Stichproben im WinFuture-Preisvergleich zeigen, dass es nach dem ersten kräftigen Preisschub Anfang November bis Anfang Dezember zwar einen weiteren, kontinuierlichen Anstieg gab, doch seit rund zwei Wochen sind die Preise wieder ein ganzes Stück gefallen. Noch liegen sie aber teilweise erheblich über dem ursprünglichen Niveau.

WinFuture Preisvergleich: Festplatten | Solid State Drives Festplatte, Hdd, Seagate Festplatte, Hdd, Seagate Seagate
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren24
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Alfred Hitchcock - Collection [7 DVDs]
Alfred Hitchcock - Collection [7 DVDs]
Original Amazon-Preis
16,39
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,00
Ersparnis zu Amazon 27% oder 4,39

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden