RIM verschiebt neue Handy-Modelle auf Ende 2012

Smartphone, Blackberry, Rim, Research in Motion Bildquelle: RIM
Schwere Zeiten bei Blackberry-Hersteller Research in Motion: Das kanadische Unternehmen muss nicht nur vermelden, dass der Gewinn im Vergleich zum Vorjahresquartal um 27 Prozent gesunken ist, sondern auch, dass sich neue Modelle deutlich verspäten werden.
2011 war kein gutes Jahr für Research in Motion (RIM): Das Blackberry-Tablet PlayBook erwies sich als ziemlicher Flop, auf dem Smartphone-Markt wird man immer stärker von Apples iPhone bzw. den unterschiedlichen Android-Geräten bedrängt, zudem geriet das Unternehmen in die Schlagzeilen, nachdem die Blackberry-Dienste tagelang komplett ausgefallen sind.

Da verwundert es wenig, dass die Zahlen des (Ende November) abgelaufenen dritten Geschäftsquartals alles andere als gut sind: Der Umsatz ging im Vergleich zum Vorjahresquartal von rund 5,5 Milliarden US-Dollar auf 5,17 Milliarden Dollar zurück. Der (bereinigte) Gewinn ist dabei um 27 Prozent auf 667 Millionen Dollar gesunken, gab das Unternehmen per Pressemitteilung bekannt.

Für das vierte Geschäftsquartal (das das Weihnachtsgeschäft inkludiert), das gerade erst begonnen hat, rechnet man bei RIM, dass man nur elf bis zwölf Millionen Blackberrys absetzen wird können. Das wäre ein massiver Einbruch, im gleichen Zeitraum des Vorjahres konnte man noch rund 15 Millionen Smartphones ausliefern.

Als ob die Zahlen nicht schon schlimm genug wären, musste RIM-Co-CEO Mike Lazaridis eine weitere Hiobsbotschaft bekannt geben: So würden sich, berichtet 'Engadget', die Geräte mit dem Blackberry-Betriebssystem der nächsten Generation deutlich verspäten. Demnach sollen Smartphones mit dem Blackberry-10-OS erst Ende 2012 auf den Markt kommen.

Grund für diese Verschiebung sei die Verfügbarkeit eines wichtigen Chipsets: Dessen Produktion verzögert sich, man werde erst Mitte des nächsten Jahres genügende Stückzahlen zur Verfügung haben, um mit der Produktion der Blackberry-10-Geräte beginnen zu können. Smartphone, Blackberry, Rim, Research in Motion Smartphone, Blackberry, Rim, Research in Motion RIM
Mehr zum Thema: BlackBerry
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren32
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

BlackBerry DTEK50 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden