Call of Duty: Erfolgreicher als Avatar & Harry Potter

Nach Angaben von Publisher Activision-Blizzard ist Call of Duty: Modern Warfare 3 das erste Unterhaltungsprodukt überhaupt, das in nur 16 Tagen nach dem Start die Marke von einer Milliarde US-Dollar Umsatz durchbrechen konnte.

Call of Duty: Modern Warfare 3 konnte damit Blockbuster-Filme wie James Camerons 3D-Blockbuster "Avatar" und den Abschluss der Zauberlehrlingssaga "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil 2" auf die Plätze verweisen, beide Filme benötigten nämlich mit 17 Tagen einen Tag länger um die Milliarden-Dollar-Marke zu erreichen.

Call of Duty: Modern Warfare 3 - Test der Singleplayer Kampagne (HD-Version)

Das berichtet die britische Tageszeitung 'The Guardian' auf ihrer Webseite. Zum Vergleich: Der Vorgänger von Modern Warfare 3, Call of Duty: Black Ops, benötigte rund sechs Wochen um die Milliardenmarke zu knacken.

"Call of Duty hat als Unterhaltungs-Franchise in der Popkultur eine unauslöschliche Marke gesetzt", sagte Activision-Blizzard-Chef Bobby Kotick bei der Präsentation der Zahlen. "Call of Duty gehört damit zur exklusiven Gruppe nachhaltiger Franchises wie Star Wars, Harry Potter und Herr der Ringe, die jedes Jahr aufs Neue Millionen Menschen anziehen und begeistern."

Call of Duty: Modern Warfare 3 - Test des Multiplayer (HD-Version)

Einen erheblichen Teil des nun vermeldeten Rekords nahm man bereits am ersten Verkaufstag ein, die ersten 24 Stunden spülten alleine in Großbritannien und Nordamerika bereits rund 400 Millionen US-Dollar in die Kassen. Das entspricht 6,5 Millionen verkaufter Exemplare des Ego-Shooters. Nach fünf Tagen konnte man abermals eine Bestmarke vermelden: 775 Millionen Dollar konnten nach dem Release weltweit generiert wurden.


Der nun vermeldete Rekord der Verkaufszahlen ist nicht der einzige, über den sich Publisher Activision-Blizzard und Entwickler Infinity Ward freuen können: Das zeitgleich mit Modern Warfare 3 gestartete Gamer-Netzwerk Call of Duty: Elite kommt auf sechs Millionen Abonnenten.

'Call of Duty: Modern Warfare' im WinFuture-Preisvergleich: Xbox 360, PlayStation 3 und PC
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Und es ist so gut wie jedes Jahr das selbe... Seit CoD4 macht wir das Spiel keinen Spaß mehr. Und wegen dem Matchmakingsystem werde ich es mir erst gar nicht kaufen-.-
 
@L_M_A_O: Es ist halt Tradition geworden, genauso wies jedes Jahr zu Weihnachten Gans oder Ente gibt und zu Silvester Karpfen oder Kartoffelsalat und Bockwurst. Es macht sich Übersättigungszustand breit und wenn man immer das gleiche frisst, muss man irgendwann brechen.
 
@L_M_A_O: Ja wie gut das ich seit CoD1 kein einziges bis CoD MW3 angefasst habe, umso mehr Spaß macht mir dieser Teil hier auch. So ist das halt, stopf 3 Jahre lang jeden Tag Burger in dich rein, nach 3 Jahren und 2 tagen kommt Mc Donalds mit einem neuen Burger, und du wirst sicher keine Interesse daran haben wie vor 3 Jahren noch.
 
@L_M_A_O: da fällt mir glatt ein, dass ich die singleplayer-kampagne vom neuen cod noch gar nicht durchgespielt habe. ich mein, skyrim kam raus, dann ac revelations, da geriet cod ziemlich schnell in vergessenheit.
 
@L_M_A_O: cod4 und mw2 waren doch noch klasse....alles danach...naja...vielleicht bin ich auch einfach nur zu alt geworden.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Call of Duty: Ghosts Preisvergleich

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:59DeutschlandSIM SMART 300 im O2-NetzDeutschlandSIM SMART 300 im O2-Netz
Original Amazon-Preis
19,95
Blitzangebot-Preis
4,95
Ersparnis 75% oder 15
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

Call of Duty Spiele bei Amazon

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles