UK: Geheimdienst rekrutiert mit Krypto-Rätsel

Hacker, Kryptographie, Hex-Code Bildquelle: Public Domain
Der britische Geheimdienst GCHQ sucht derzeit nach Nachwuchs. Und dieser sollte sich möglichst gut mit Kryptographie auskennen, um Aufgaben im Rahmen seiner Tätigkeit durchführen zu können. Entsprechend bekommt die Stellenanzeige auch nur zu Gesicht, wer einen Code knackt.
Ohne einen Hinweis darauf, worum es eigentlich geht, steht seit einigen Tagen eine Webseite namens "Can you crack it?" im Netz. Auf dieser findet sich eine Liste mit Hex-Codes, mit denen ein bestimmtes Passwort verschlüsselt ist. Nur wer dieses herausbekommt, wird auf die nächste Seite weitergeleitet.

Die Hex-Werte stehen komplett ohne einen weiteren Hinweis auf den verwendeten Algorithmus online. Damit stellt sich interessierten Code-Knackern nicht nur das Problem, den richtigen Schlüssel, sondern auch das Verfahren, mit dem die Information verborgen wurde, herauszufinden.

Für gewöhnlich rekrutiert der GCHQ seine neuen Mitarbeiter direkt an den Universitäten. Allerdings ist dies in letzter Zeit etwas problematisch geworden. Einer der Gründe liegt darin, dass Fachkräfte, die den Anforderungen entsprechen, in der freien Wirtschaft doppelt und dreifach so gut verdienen können. Andererseits steigt der Bedarf bei der Behörde immer weiter.

Daher hat man sich entschlossen, auch nach potenziellen Mitarbeitern zu suchen, die sich ihre Fähigkeiten selbst beigebracht haben. Insbesondere die Hacker-Szene hat der Geheimdienst hier im Auge. Allerdings dürfte fraglich sein, ob auf diesem Weg wirklich ausreichend geeignete Kandidaten zu finden sind, um die Nachwuchssorgen spürbar zu mildern.

Denn einerseits sind eingefleischte Hacker aufgrund ihrer Ethik nicht gerade dafür bekannt, sich in den Dienst eines Geheimdienstes zu stellen. Außerdem müssen eventuelle Kandidaten eine Unbedenklichkeitsprüfung überstehen. Und wer beispielsweise schon einmal mit dem Gesetz in Konflikt gekommen ist - beispielsweise durch Urheberrechtsverletzungen beim Filesharing - hat keine Chance auf eine Anstellung. Hacker, Kryptographie, Hex-Code Hacker, Kryptographie, Hex-Code Public Domain
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum

Tipp einsenden