Deutlich mehr Informatik-Studienanfänger in 2011

Microsoft, Office 2013, Office 15, Office Store Bildquelle: Microsoft
Im Studienjahr 2011, dieses umfasst sowohl Sommer- als auch Wintersemester, haben sich laut Angaben des Statistischen Bundesamtes 48.400 Studierende für den Studienbereich Informatik eingeschrieben. Dies entspricht einer Steigerung von 18 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.
Zum Vergleich: Über alle Fächer verteilt nahmen 16 Prozent mehr Erstsemester ein Studium auf als im Vorjahr. "Wir freuen uns, dass die Informatik bei den Erstsemestern auf so großes Interesse stößt", sagte Stefan Jähnichen, Präsident der Gesellschaft für Informatik.

Insgesamt haben sich rund 9.000 Studierende mehr als im Vorjahr für ein Studienfach Informatik eingeschrieben. "Durch diesen Anstieg werden wir auch deutlich mehr Absolventinnen und Absolventen bekommen, die in Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung dringend gebraucht werden. Denn nach wie vor ist der Bedarf an gut qualifizierten Informatikerinnen und Informatikern sehr hoch."

Jähnichen hofft, dass die Länder die Hochschulen bei der Bewältigung dieser überdurchschnittlichen Steigerung unterstützen werden. Für eine gute Lehre sei eine gute Betreuung Voraussetzung, und diese ist nur mit ausreichend Personal möglich, erklärte er.

Die Wirtschaft beklagt immer wieder, dass hierzulande zu wenig Fachkräfte für den Bereich zur Verfügung stehen. Allerdings werden für die Studierenden eher Hürden auf- als abgebaut. So führten verschiedene Bundesländer in den letzten Jahren Studiengebühren ein, die gerade Interessenten aus einkommensschwächeren Familien eher abschrecken.

Ein anhaltendes Problem ist aber auch die Vorbereitung in der Schule auf ein Informatik-Studium. Dort ist es nach wie vor eher selten, dass in den vorbereitenden Schulfächern das Interesse an der Fachrichtung geweckt wird, teils wird sogar ein falscher Eindruck erweckt. Das führt dazu, dass gerade in der Informatik die Abbrecher-Quoten vergleichsweise hoch sind. Microsoft, Office 2013, Office 15, Office Store Microsoft, Office 2013, Office 15, Office Store Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren33
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:00 Uhr Scala Rider Q3 Multiset Bluetooth
Scala Rider Q3 Multiset Bluetooth
Original Amazon-Preis
367,20
Im Preisvergleich ab
263,43
Blitzangebot-Preis
271,82
Ersparnis zu Amazon 26% oder 95,38

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden