Windows 8: Ziele für die Einbindung von SkyDrive

Microsoft, Cloud, Cloud Drive, Skydrive Bildquelle: Microsoft
Microsoft hat bereits bei der Vorstellung der Windows 8 Developer Preview eine weitreichende Einbindung seines Cloud-Dienstes SkyDrive angekündigt. Nun gibt es weitere Details, wie man die Funktionen des Online-Speichers implementieren wird.
In einem Beitrag auf dem 'Building Windows 8'-Blog erklärt Omar Shahine, SkyDrive Group Program Manager, wie genau man mit Hilfe von SkyDrive und Windows 8 Cloud-Dienste auf eine neue Stufe bringen will.

Laut Shahine gebe es drei unterschiedliche Arten von Cloud-Diensten: Datei-Wolken wie SkyDrive, "Geräte-Wolken" wie etwa iCloud, die vor allem dazu dienen, die unterschiedlichen Apple-Geräte miteinander zu synchronisieren und schließlich App-Wolken. Letztere kann man außerdem in zwei Unterkategorien einteilen: Zum einen solche, die von Grund auf für die Cloud konzipiert werden (etwa Google Docs oder Evernote) und zum anderen welche wie die Online-Videothek Netflix, die Abonnenten Medien liefern.


Mit Windows 8 und SkyDrive will Microsoft alle zuvor erwähnten Cloud- bzw. Nutzergruppen zufriedenstellen. Auf der BUILD-Konferenz wurde bereits angekündigt, dass jeder Windows-8-Kunde automatisch einen Zugang zu Microsofts Online-Speicher bekommen wird.

Shahine gibt zu, dass die derzeitigen Cloud-Ansätze, das eigene SkyDrive eingeschlossen, gewisse Einschränkungen haben. Demnach umfassen die Grundvoraussetzungen für Dienste dieser Art mehrere Punkte: 1. Die Synchronisation muss einfach und sicher funktionieren. 2. Die Speicherbegrenzungen müssen flexibel sein, es muss möglich sein, unkompliziert zusätzlichen Platz dazu zu buchen. 3. Die Funktionalität muss auf allen nur denkbaren Geräten gegeben sein.

Daraus folgert Shahine mehrere Erfolgsfaktoren: Die Cloud muss den gesamten PC umfassen, schließlich handle es sich dabei um das am weitesten verbreitete Gerät. Eine Cloud muss mit den wichtigsten Apps und Diensten funktionieren. Außerdem sei auch die Größenordnung wichtig: Je mehr Leute Zugang haben, desto höher ist auch der Nutzen. Das Feedback der derzeitigen SkyDrive-Kunden nehme man deshalb sehr ernst, schreibt der Microsoft-Manager schließlich.

Download: Windows 8 Developer Preview (2,8 GB; 32 Bit)
Download: Windows 8 Developer Preview (3,6 GB; 64 Bit)

Download: Windows 8 Develper Preview (4,8 GB; 64 Bit Dev-Tools)


Fragen oder Probleme mit Windows 8?
WinFuture Forum: Windows 8 Forum

Screenshots: Windows 8 Developer Preview (92 Bilder) Microsoft, Cloud, Cloud Drive, Skydrive Microsoft, Cloud, Cloud Drive, Skydrive Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren56
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:10 Uhr 3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
Original Amazon-Preis
12,75
Im Preisvergleich ab
4,25
Blitzangebot-Preis
10,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 2,56

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden