Google stellt 6 Services und Ökostrom-Projekt ein

Entwicklung, Testphase, Google Labs Bildquelle: Google Labs
Der Suchmaschinenkonzern Google führt einen "außersaisonalen Frühjahrsputz" durch. So drückte es zumindest der Google-Manager Urs Hölzle aus. Konkret bedeutet dies, dass insgesamt sieben Projekte eingestellt werden, die nicht so erfolgreich waren, wie man es sich eigentlich erhofft hatte.
Das Aus einiger Projekte in der Reihe ist bereits länger klar und wird nun umgesetzt. Dies betrifft beispielsweise die Browser-Erweiterung Google Gears, die den Offline-Betrieb einiger Web-Anwendungen ermöglichte. Ab dem 1. Dezember werden sowohl Google Mail als auch Calendar nicht mehr ohne Internetverbindung nutzbar sein, hieß es. Die Download-Möglichkeit der Erweiterung wird kurz darauf ebenfalls abgeschaltet.

Auch das Aus für Google Wave steht bereits seit einiger Zeit fest. Ab dem 31. Januar werden die dort vorhanden Dokumente in den Read-Only-Modus geschaltet. Die komplette Abschaltung erfolgt dann am 30. April. Unter den weiteren Diensten die abgeschaltet werden, finden sich die Social-Tools Google Bookmarks Lists und Google Friend Connect. Auch die Google Search Timeline wird es nicht mehr geben, da deren Funktionen auch in verschiedenen anderen Bereichen der Suchmaschine zu finden sind.

Gescheitert ist auch der Versuch, der Online-Enzyklopädie Wikipedia Konkurrenz zu machen. Im Jahr 2007 hatte man dafür Knol gestartet. Hier konnten Nutzer ebenfalls eigene Artikel erstellen. Das spätere Editieren war allerdings dem Autor und den von ihm freigegebenen Usern vorbehalten. Google hoffte so, Experten anzuziehen, die sich von den teils recht rüde geführten Debatten mit Laien auf der Wikipedia abgestoßen fühlten.

Bis zum 30. April 2012 soll der Dienst noch wie gewohnt weiterlaufen. Anschließend stehen die Artikel nur noch den Autoren zum Export zur Verfügung. Dann erfolgt schließlich die Abschaltung. Google will den aktiven Nutzern die Möglichkeit geben, die Texte nicht nur auf die eigene Festplatte, sondern direkt auch in ein WordPress-Blog zu migrieren.

Neben Web-Diensten gibt Google aber auch ein anderes Projekt auf: Und zwar die Ökostrom-Initiative "Renewable Energy Cheaper than Coal" (REveröffentlicht und kündigte an, ungeachtet dessen die eigenen Bemühungen, die Stromversorgung für das Unternehmen immer weiter auf erneuerbare Energieträger umzustellen, konsequent weiterzuverfolgen. Entwicklung, Testphase, Google Labs Entwicklung, Testphase, Google Labs Google Labs
Mehr zum Thema: Stromversorgung
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren24
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Vera F. Birkenbihl - Kopfspiele Teil 1
Vera F. Birkenbihl - Kopfspiele Teil 1
Original Amazon-Preis
24,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,97
Ersparnis zu Amazon 48% oder 12,02
Nur bei Amazon erhältlich

Tipp einsenden