Jobs-Biograf hat bewusst Details weggelassen

Apple, Ceo, Steve Jobs, Tod, tot Bildquelle: Apple
In einem Interview mit der 'New York Times' hat Walter Isaacson, der Verfasser der vielbeachteten Biografie über Steve Jobs, Einblicke in die Entstehung des Buches gegeben.
Demnach weiß er deutlich mehr über die Zukunftspläne von Apple als im Buch steht. Aus Fairness gegenüber Jobs und vor allem dem Unternehmen habe er die Details dazu aber nicht veröffentlicht, sagte Isaacson.

Er deutete allerdings an, um was es sich handelt. Steve Jobs wollte laut Isaacson drei Dinge "neu erfinden": den Fernseher, Lehrbücher und die Fotografie. Jobs' Arbeit an einem TV-Gerät kommt in der Biografie auch vor. Im aktuellen Interview betont Isaacson noch einmal, dass vor allem die Bedienung im Mittelpunkt der Überlegung gestanden habe. Jobs habe gemeint, dass es "keinen Grund gibt, all diese komplizierten Fernbedienungen haben zu müssen."

Ob die beiden von Steve Jobs angestrebten "Neuerfindungen" schon umgesetzt worden sind - also etwa mit dem iPhone als Kamera- und dem iPad als Lehrbuchersatz - oder ob es sich möglicherweise um Zukunftsprojekte handelt, verriet Isaacson nicht.

Auf die Frage, ob der Anfang Oktober verstorbene Apple-Mitgründer tatsächlich ein 'Jerk' (Anm.: die Übersetzung des Wortes mit "Arschloch" oder "Trottel" ist nicht ganz exakt) gewesen sei, antwortete Isaacson: "Man hätte ihn durchaus so sehen können, weil er brutal ehrlich zu Leuten sein konnte." Diese "Launenhaftigkeit" hatte aber mit seinem Perfektionismus zu tun.

In die Entstehung des Buches habe sich Jobs ganz bewusst gar nicht eingemischt. Isaacson meinte, er sei völlig überrascht gewesen, wie klar Jobs jegliche Kontrolle über das Geschriebene ablehnte und in den Gesprächen dennoch erstaunlich offen und ehrlich war. Tatsächlich habe der Autor nur darauf gewartet, dass das Projekt plötzlich abgeblasen wird, was aber nie geschehen ist. Apple, Ceo, Steve Jobs, Tod, tot Apple, Ceo, Steve Jobs, Tod, tot Apple
Mehr zum Thema: Steve Jobs
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren72
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:25 Uhr Beamer, Crenova XPE470 Mini Beamer 130? Support HD 1080P Video via USB-Stick iPad iPhone für Heimkino -
Beamer, Crenova XPE470 Mini Beamer 130? Support HD 1080P Video via USB-Stick iPad iPhone für Heimkino -
Original Amazon-Preis
99,99
Im Preisvergleich ab
99,99
Blitzangebot-Preis
79,98
Ersparnis zu Amazon 20% oder 20,01

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden