Occupy Flash: Web-User sollen auf Flash verzichten

Flash, Html5, Webtechnologie, Webstandard
Eine Gruppe von Web- und App-Entwicklern hat unter dem Namen "Occupy Flash" eine Kampagne gestartet, die Computer-Nutzer auffordert, den Adobe Flash Player von ihren Systemen zu löschen.
Ziel der Aktion ist es, Webseitenbetreiber und Anwender dazu zu bewegen, statt Flash auf HTML5 zu setzen. Der Softwarehersteller Adobe hatte in der letzten Woche das Ende der Entwicklung der mobilen Version des Flash Players bekannt gegeben. Nach Auffassung der Initiatoren von "Occupy Flash" droht nun eine "Spaltung des Internets".

Die Gründer von "Occupy Flash" sind der Meinung, dass der Flash Player nach der Aufgabe der Mobil-Version praktisch "gestorben" ist und verweisen zudem auf die ständig nötigen Updates sowie häufige Abstürze, Sicherheitsprobleme und Eingriffe in die Privatsphäre als weitere Gründe für einen notwendigen Verzicht auf Flash.

Flash schaffe zudem Barrieren im Web und bremse die weitere Entwicklung. Um den Abschied von Flash zu beschleunigen, raten die Initiatoren zur Deinstallation. Im letzten Jahr hatte es eine ähnliche Kampagne gegeben, die gegen den Internet Explorer 6 gerichtet war. Selbst Microsoft ruft seit geraumer Zeit dazu auf, den alten Browser endlich in Rente zu schicken.

Ein Sprecher von "Occupy Flash" erklärte gegenüber 'ComputerWorld', dass Adobe mit der Aufgabe des mobilen Flash Players eine "Roadmap für die Spaltung des Internets" geschaffen habe. Das Unternehmen wisse, dass man den Wettbewerb im mobilen Bereich verloren habe, es komme also niemandem zugute, wenn die Desktop-Version noch länger am Leben erhalten werde.

Die Entwickler bestehen jedoch darauf, dass sich ihre Kampagne keineswegs gegen Adobe oder die Flash-Technologie an sich richtet. Es gebe mit Sicherheit eine Vielzahl sinnvoller Einsatzmöglichkeiten für die Software, darunter die Entwicklung attraktiver Anwendungen mit Adobe Air.

Weitere Informationen: Occupy Flash Flash, Html5, Webtechnologie, Webstandard Flash, Html5, Webtechnologie, Webstandard
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren81
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden