Logitech: Google-TV-Box Revue war 'Riesenfehler'

Bei einer internen Veranstaltung hat Logitech-CEO Guerrino De Luca die Einführung der Google-TV-Box Revue als "Fehler gigantischen Ausmaßes" bezeichnet. Das vor einem Jahr gestartete Gerät soll vorerst auch keinen Nachfolger bekommen.
Mit für die Branche ungewöhnlich scharfen Worten kritisierte der Chef des Schweizer Zubehörspezialisten die Partnerschaft mit Google TV. Beim Logitech-internen "Analyst and Investor Day" sagte De Luca, dass die Einführung von Revue das Unternehmen rund 100 Millionen Dollar gekostet hätte, berichtet 'The Verge'.

Nun wolle man die Revue-"Saga" zu einem Ende bringen. Die Lagerbestände würden noch bis Ende des Quartals abverkauft werden, danach habe man "keine Pläne, eine weitere Box als Revue-Nachfolger" einzuführen. Logitech RevueLogitech-Chef De Luca: 'Wir dachten, wir hätten geschnittenes Brot erfunden' Guerrino De Luca deutete an, dass Google TV bei der Markteinführung vor einem Jahr alles andere als ausgereift gewesen wäre und bezeichnete die Software sogar als "Beta". Logitech habe einen Riesenfehler begangen, als man geglaubt hat, dass das System von Start weg das Fernsehen revolutionieren würde: "Wir dachten damals, dass wir geschnittenes Brot erfunden haben."

Daraufhin habe man große Stückzahlen produziert, weil alle davon ausgegangen sind, dass sich jeder vor Weihnachten 2010 anstellen würde, um eine der 300-Dollar-Boxen zu bekommen. Das wäre allerdings ein riesiger Irrtum gewesen, so De Luca.

Der Logitech-CEO machte Google nicht komplett nieder und sagte, dass er der Meinung ist, dass Google TV in der Zukunft schon noch seine Chance bekommen würde. Dabei werde es sich allerdings um eine "Enkelkind von Google TV" handeln. Die Schweizer wollen aber vorerst nicht mitmachen und die Angelegenheit bis auf weiteres "von der Bank" beobachten.

Die Logitech Revue-Box ist vor einem Jahr vorgestellt worden. Logitech war neben Sony der wichtigste Hardware-Partner für die Software-Plattform Google TV. Anhaltende Pressekritik, technische Probleme und fehlende Inhalte haben allerdings bisher einen Erfolg verhindert. Logitech, Revue Logitech, Revue
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:30 Uhr Blade Phone
Blade Phone
Original Amazon-Preis
229,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
183,20
Ersparnis zu Amazon 20% oder 45,80

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden