Microsoft entwickelt Desktop-PC für 250 Dollar

Microsoft, Gebäude, Headquarter Bildquelle: Microsoft
Anfang des nächsten Jahres wird Microsoft zusammen mit Hardware-Partnern einen PC anbieten, der nur 250 Dollar kosten wird. Damit sollen Studenten und einkommensschwache Familien Anschluss an das Computer- bzw. Internet-Zeitalter finden.
Etwa 100 Millionen US-Amerikaner, also rund ein Drittel der Gesamtbevölkerung, sind nicht online. Diese Zahl gab laut 'GeekWire' Julius Genachowski, Vorsitzender der US-Kommunikations- und Rundfunk-Behörde Federal Communications Commission (FCC), heute bekannt. Der Internet-Verbreitungsgrad betrage demnach nur 68 Prozent - im Gegensatz dazu liege dieser in Ländern wie Südkorea oder Singapur bei etwa 90 Prozent.

Um diesen Umstand zu ändern wurde nun ein Programm angekündigt, das auch einkommensschwachen Bevölkerungsgruppen den Zugang zu digitalen Technologien eröffnen soll. Der entscheidende Faktor ist hier natürlich der Preis: Eine neue Produktlinie soll besonders günstige PCs unters Volk bringen, diese wird es ab etwa 250 Dollar pro Stück geben.

Wichtigster Partner dieser Aktion ist Microsoft, das den "Bildungs-PC" gemeinsam mit Hardware-Herstellern anbieten wird: Der Konzern aus Redmond wird Betriebssystem und Software zur Verfügung stellen. Die Billig-PCs werden nämlich mit Windows 7 ausgeliefert und das Office-Paket vorinstalliert haben. Außerdem wird Microsoft Zugang zu Online-Trainings von Office sowie weitere Bildungs-Software anbieten.

Zusätzlich zu der Hardware-Aktion wird die FCC vergünstigte Internet-Zugänge anbieten: Für knapp 10 Dollar im Monat werden Niedrigverdiener-Familien mit Breitband-Anschlüssen ausgestattet. Die Aktion "Connect to Compete", was sich grob mit "Verbinde um wettbewerbsfähig zu bleiben" übersetzen lässt, sei essentiell für die Entwicklung des Landes, meinte Julius Genachowski: "Nicht verbunden zu sein, war bis vor kurzem eine Unannehmlichkeit", sagte der FCC-Chef. "Das ist nicht mehr so. Egal ob man heutzutage über Arbeit, Bildung oder das Gesundheitswesen spricht: Online zu sein ist eine Notwendigkeit und keine Bequemlichkeit." Microsoft, Gebäude, Headquarter Microsoft, Gebäude, Headquarter Microsoft
Mehr zum Thema: Microsoft Corporation
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren75
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
87,99
Blitzangebot-Preis
76,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,99

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden