Verwirrung um den Ausfall israelischer Webseiten

Hacker, Logo, Anonymous Bildquelle: Anonymous
Nach dem gestrigen Totalabsturz etlicher Webseiten der israelischen Regierung rätselt die Welt nun über die Hintergründe. Nachdem zunächst angenommen worden war, dass Anonymous die Server attackiert hat, dementierten offizielle Stellen einen Angriff.
Vergangene Woche hatte die Hacker-Bewegung Anonymous der Regierung in Israel mit einem Angriff auf offizielle Server gedroht. Damit sollte gegen das Abfangen zweier Schiffe mit pro-palästinensischen Aktivisten am Freitag protestiert werden. Diese wollten mitsamt Hilfslieferungen die Seeblockade des Gazastreifens durchbrechen. "Wir akzeptieren diese Art von aggressivem Verhalten gegen unbewaffnete Zivilisten nicht", hieß es in einem von Anonymous veröffentlichten Video.


Am Sonntag war es dann tatsächlich soweit, etliche Regierungsseiten waren mehrere Stunden lang nicht erreichbar. Nach Angaben der israelischen Zeitung 'Haaretz' war es der "größte Computerabsturz in der Geschichte der israelischen Regierungswebseiten". Betroffen waren unter anderem die Seiten der israelischen Streitkräfte, des israelischen Inlandsgeheimdienstes Schin Bet und des Auslandsgeheimdienstes Mossad. Außerdem waren das Gesundheits- und das Innenministerium während dieser Zeit nicht erreichbar.

Eine Sprecherin des für fast alle israelischen Regierungsseiten zuständigen Finanzministeriums (unter dem Dachbegriff "Tehila Internet Project") dementierte den angeblichen Anonymous-Angriff gegenüber der Nachrichtenagentur dpa. Beim Ausfall habe es sich um einen "technischen Fehler" gehandelt, der mit einem Problem mit dem zentralen Server im Zusammenhang stehe.

System-Administratoren des Tehila Internet Projektes hatten bereits am Sonntag einen Hacker-Angriff bestritten, allerdings gab es starke Zweifel an diesen Aussagen. Die Webseiten waren nämlich nur kurz nach dem Upload des Anonymous-Videos auf YouTube nicht mehr erreichbar. Hacker, Logo, Anonymous Hacker, Logo, Anonymous Anonymous
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren26
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden