HTC: Nach starkem Wachstum folgt Stagnation

Smartphone, Htc, Google Android, Desire Bildquelle: HTC
Der Smartphone-Hersteller HTC hat die Zahl der verkauften Handys im abgeschlossenen dritten Quartal im Jahresvergleich fast verdoppelt. 13,2 Millionen Geräte konnte das Unternehmen nach eigenen Angaben absetzen, das sind 93 Prozent mehr als vor einem Jahr.
Ausgerechnet für das Weihnachtsquartal wird allerdings eine vergleichsweise schwache Prognose ausgegeben. Im Ausblick, der im Zuge der Bilanzvorstellung veröffentlicht wurde, erwartet das Management 12 Millionen bis 13 Millionen verkaufte Smartphones im aktuellen Jahresviertel. Größere Erfolge erhofft man mit den LTE-Handys zu erzielen, die aber erst im ersten Quartal 2012 auf den Markt kommen.

Branchenexperten finden die Einschätzung HTCs, dass die derzeitige Produktpalette nicht besonders geeignet ist, um die Absatzzahlen nach oben zu treiben, durchaus treffend. Das Unternehmen hat demnach zwar verschiedene Modelle auf dem Markt, die aber im Grunde auf die gleiche Zielgruppe ausgerichtet sind und sich so selbst unnötig Konkurrenz machen.

Eine Ausweitung der Zielgruppe soll es laut HTC-Finanzchef Winston Yung aber nicht durch den Einstieg in das Billig-Segment geben. Man setze darauf, jene Nutzer, die vom Feature-Phone in den Smartphone-Bereich wechseln wollen, durch Qualität überzeugen zu können. Deshalb werde man entgegen Gerüchten nicht im Low-End-Bereich aktiv, wo Smartphones für unter hundert Dollar angeboten werden, stellte Yung klar. Den Massenmarkt will man durchaus auch mit Modellen zu Preisen zwischen 200 und 250 Dollar gut bedienen können.

HTC erzielt aktuell einen durchschnittlichen Verkaufspreis von 344 Dollar pro Gerät. Im Jahresvergleich entspricht dies einer leichten Steigerung um 2 Dollar. Hier gilt es aber zu beachten, dass der Hersteller im ersten Quartal dieses Jahres immerhin einen Durchschnittspreis von 364 Dollar erreichte und der Wert seitdem stetig nach unten ging. Dies dürfte unter anderem an der gewachsenen Konkurrenz im High-End-Bereich liegen, wo vor allem Samsung kräftig abräumte.

Im dritten Quartal verzeichnete HTC insgesamt einen Umsatz von 4,54 Milliarden Dollar. Das entspricht im Jahresvergleich einem Wachstum um 79,1 Prozent. Den Gewinn konnte das Unternehmen um 68,3 Prozent auf 624 Millionen Dollar ausbauen. Für das laufende Quartal wird ein Umsatz zwischen 4,14 Milliarden und 4,51 Milliarden Dollar erwartet. Smartphone, Htc, Google Android, Desire Smartphone, Htc, Google Android, Desire HTC
Mehr zum Thema: HTC
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Original Amazon-Preis
29,30
Im Preisvergleich ab
29,30
Blitzangebot-Preis
23,99
Ersparnis zu Amazon 18% oder 5,31

HTCs Aktienkurs in Euro

HTC Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

HTC One M8 im Preisvergleich

Beliebte HTC Downloads

Tipp einsenden