IBM beruft erstmals eine Frau an die Konzernspitze

Ibm, Supercomputer, Watson Bildquelle: IBM
Die 54-jährige Virginia M. Rometty übernimmt mit Anfang 2012 den Chefposten bei IBM. Sie beerbt damit Sam Palmisano, der Anfang des kommenden Jahres in Ruhestand geht. Rometty war bisher Senior-Vizepräsidentin von "Big Blue".
Ab Januar 2012 haben die rund 427.000 Beschäftigten des IT-Riesen 'IBM' eine Frau als oberste Chefin, wie der Konzern heute mitteilte: Virginia "Ginni" M. Rometty steigt damit zu einer der mächtigsten Frauen in der US-Wirtschaft auf. Ihr Vorgänger Sam Palmisano, der mit 60 Jahren das für IBM übliche Rentenalter erreicht hat, bleibt dem Unternehmen aber vorerst erhalten, er ist weiterhin Vorsitzender des Verwaltungsrats und damit oberster Controller bei IBM. Virginia Rometty IBMWechsel an der IBM-Spitze: Virginia Rometty beerbt Sam Palmisano Rometty konnte ein seit Jahren geführtes Rennen um die Konzernspitze für sich entscheiden. Ihr größter Konkurrent Steven A. Mills, Chef der hoch profitablen Software-Abteilung von IBM, wurde vermutlich aus Altergründen nicht in diese Position gewählt. Auch er hat vor kurzem seinen 60. Geburtstag gefeiert und somit das Maximalalter für IBM-Führungskräfte erreicht. Das Geschlecht habe laut Sam Palmisano keinerlei Rolle beigespielt: "Ginni hat den Job bekommen, weil sie ihn verdient hat", betonte ihr Vorgänger.

Auch Virginia Rometty überschüttete Palmisano mit Lob: "Sam hat uns vor allem beigebracht, niemals damit aufzuhören, IBM neu zu erfinden", sagte die 54-Jährige. Tatsächlich gilt der IBM-Chef, der seit Januar 2003 diese Position bekleidete, als enorm erfolgreich und geradezu legendär. Er hat den ehemals krisengeplagten Konzern erfolgreich vom Hardware-Hersteller zum IT-Dienstleistungsunternehmen umgebaut.

IBM ("International Business Machines Corporation") ist heute mit einem Umsatz von knapp 100 Milliarden US-Dollar eine absolute Macht. Mit einer Börsenbewertung von mehr als 250 Milliarden Dollar ist IBM mehr wert als Google oder Microsoft und wird in der Branche nur von Apple übertroffen.

Virginia Rometty ist seit 1981 bei IBM, wo sie als Systemtechnikerin angefangen hat. Das Magazin 'Fortune' hat sie in den vergangenen Jahren sieben Mal in Folge zu den "50 mächtigsten Geschäftsfrauen" der USA gewählt, im Jahr 2011 belegte sie den siebenten Platz. Ibm, Supercomputer, Watson Ibm, Supercomputer, Watson IBM
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:45 Uhr Thermaltake Core P5 Wand-Gehäuse
Thermaltake Core P5 Wand-Gehäuse
Original Amazon-Preis
137,88
Im Preisvergleich ab
128,83
Blitzangebot-Preis
99,92
Ersparnis zu Amazon 28% oder 37,96

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden