Japaner berechnet Pi auf 10 Billionen Stellen

Ein japanischer Programmierer, der unter dem Nickname "JA0HXV" auftritt, will einen neuen Rekord bei der Berechnung der Kreiszahl Pi aufgestellt haben. Seinen Angaben zufolge, sei es ihm gelungen, ihren Wert auf 10 Billionen Nachkommastellen genau berechnet zu haben. Hinter dem Pseudonym steckt Shigeru Kondo. Dieser hatte bereits den letzten Pi-Rekord aufgestellt: Vor etwas über einem Jahr konnte er als erster 5 Billionen Nachkommastellen berechnen. Bereits kurze Zeit später startete er seine Systeme erneut um noch weiter voranzukommen.

Allerdings kam ihm ein Festplatten-Defekt dazwischen, so das zumindest mit einem Teil der Berechnungen erneut begonnen werden musste- Nach einer reinen Rechenzeit von 191 Tagen soll die 10-Billionen-Marke nun aber erreicht worden sein.

Allerdings, so teilte der Programmierer mit, sind die Arbeiten erst zu einem relativen Abschluss gekommen. Jetzt geht es darum, das Ergebnis mit alternativen Berechnungsmethoden zu überprüfen. Allerdings geht dies deutlich schneller, da jeweils nur noch geprüft werden muss, ob die gefundenen Ziffern in das Schema passen. Pi Pi
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren86
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:00 Uhr Scala Rider Q3 Multiset Bluetooth
Scala Rider Q3 Multiset Bluetooth
Original Amazon-Preis
367,20
Im Preisvergleich ab
263,43
Blitzangebot-Preis
271,82
Ersparnis zu Amazon 26% oder 95,38

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden