Anklage: Korruptionsverdacht bei T-Systems & VW

Geld, Dollar, Kapital, Geldschein Bildquelle: Stan Dalone / Flickr
Mitarbeiter der Deutsche Telekom-Tochter T-Systems und des Automobilkonzerns VW werde wegen des Verdachts auf Korruption vor Gericht gestellt. Wie die Staatsanwaltschaft Stuttgart heute mitteilte, wurde gegen die fraglichen fünf Personen Anklage erhoben.
Bei diesen handelt es sich den Angaben zufolge um drei Beschäftigte von T-Systems und zwei VW-Mitarbeiter. In der Sache geht es um das Fußball-Sponsoring für den VfL Wolfsburg. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen sollte eine Verlängerung des Vertrages an Bedingungen geknüpft worden sein.

Mitte 2010 sollte eine Vereinbarung auslaufen, nach der von T-Systems 16 Millionen Euro an den Fußballclub flossen. Seitens der verantwortlichen Telekom-Mitarbeiter soll angeboten worden sein, die Zusammenarbeit fortzusetzen. Im Gegenzug sollte VW aber Aufträge mit einem Volumen von 345 Millionen Dollar an den IT-Dienstleister vergeben. Die beiden Mitarbeiter des Automobilkonzerns sollen ferner darauf hingewirkt haben, einen bereits bestehenden Vertrag mit T-Systems zugunsten des IT-Dienstleisters nachzubessern.

Den internen Prüfern der Telekom selbst sollen Unregelmäßigkeiten bei der Konzerntochter aufgefallen sein. Um das Unternehmen zu schützen, wandten sich diese mit dem Fall an die Staatsanwaltschaft. Diese nahm dann im Februar dieses Jahres Ermittlungen auf und ließ unter anderem verschiedene Büros bei beiden Unternehmen durchsuchen.

Die Anklage lautet - obwohl der Vertrag letztlich nicht zustande kam - auf gemeinschaftliche Bestechung beziehungsweise Bestechlichkeit in besonders schwerem Fall. Die Angeklagten im Alter zwischen 48 und 67 Jahren seien aktuell noch nicht geständig. Daher wird es in der Verhandlung vor Gericht erst einmal darum gehen, den Beschuldigten entsprechende Absprachen konkret nachzuweisen. Auch VW bekundete, dass man an einer Aufklärung der Sache interessiert sei. Anzeichen dafür, dass auch Angestellte des VfL Wolfsburg an den Absprachen beteiligt waren, gab es nicht. Geld, Dollar, Kapital, Geldschein Geld, Dollar, Kapital, Geldschein Stan Dalone / Flickr
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren2
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
42,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden